Donnerstag, 28. März 2013

Digitalfunk für Feuerwehr

Umschalten soll Ende des Jahres passieren
wj Aurich. „Digital ist besser“, wusste schon die Rockgruppe „Tocotronic“ als sie Mitte der 90er Jahre nach einem passenden Titel für ihre CD suchte. Immerhin bis 2006, pünktlich zur damaligen Fußball-WM in Deutschland, hätte das bisherige analoge Funknetz für Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte flächendeckend durch ein digitales Funknetz ersetzt werden sollen. Das hat nicht so ganz hingehauen. Erst jetzt, knapp zwei Fußballweltmeisterschaften später, ist es nun tatsächlich vollbracht. Jedenfalls fast. Nach einer Testphase im Sommer, sollen die Feuerwehrleute im Landkreis Aurich und Wittmund Ende diesen Jahres auf Digitalfunk umschalten können.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 28. März 2013
Bookmark and Share