Mittwoch, 6. März 2013

Junglandwirtetag 2013

Jeder Betrieb muss seinen eigenen Weg finden
wj Aurich. „Die Milch macht's!“ lautet ein bekannter Werbe-Slogan. Aber was sollen die Milcherzeuger machen, wenn 2015 die Milchquote fällt? Diese Frage war das zentrale Thema des Niedersächsischen Junglandwirtetages, der am Dienstagvormittag in der Auricher Stadthalle über die Bühne ging. Eingeladen als Fachreferenten waren Prof. Dr. Holger Thiele vom Forschungszentrum für Ernährungswirtschaft in Kiel und Dr. Birthe Lassen vom Braunschweiger Thünen-Institut. Zudem gaben zwei Junglandwirte Einblicke in ihre praktische Arbeit. Am Ende blieb den Beteiligten wie auch den Besuchern der Veranstaltung die Erkenntnis, dass der eine Königsweg, den alle gehen können, nicht existiert. Stattdessen muss jeder einzelne Betrieb seinen eigenen Weg finden.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 06. März 2013
Bookmark and Share