Mittwoch, 22. Januar 2014

Gedenkreihe wird fortgesetzt

Drei weitere Konzerte im Januar
wj Aurich. „Manche Leute hatten wirklich Tränen in den Augen“, meint Gerd Brandt über sein neuestes Programm „As Gotteshusen brannt hebben“. Die Gedenkreihe anlässlich der Vertreibung der Juden aus Ostfriesland im Zuge der Pogromnacht von 1938 hat in der Tat sowohl beim Publikum wie auch bei der Presse einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Deswegen werden Brandt und seine Mitstreiter im Januar aufgrund vielfacher Nachfrage drei weitere Konzerte spielen. Eines dieser Konzerte findet am 26. Januar in der Auricher Lambertikirche statt. Beginn ist um 20 Uhr. Dort wird dann auch „Laway“-Sängerin Petra Fuchs, die bei den Live-Auftritten im Herbst aus familiär-gesundheitlichen Gründen noch hatte passen müssen, wieder mit von der Partie sein.
Ausführlicher Bericht im Heimatblatt vom 22. Januar 2014
Bookmark and Share