Dienstag, 1. April 2014

Porträt Pier 104

"Ik segg Di dat up Platt..."
wj Aurich. Als Werner Irmer und Wolfgang Casper vor rund zwei Jahren nach einem passenden Namen für ihre Gruppe suchten, stellten sie fest, dass sie zu dem Zeitpunkt 104 Jahre alt waren. Hinzu kam, dass sie auf Plattdeutsch singen wollten, was für die zwei eine Art Aufbruch zu neuen Ufern bedeutete. Herausgekommen ist schließlich „Pier 104“. Und mit „Platt is Wat(t)" hat die Truppe um die beiden Sänger und Gitarristen Casper und Irmer sowie den Bassisten Manuel Rietmann und Schlagzeuger Mathias Diesel auch schon ihre erste CD vorgelegt.
Ausführliches Porträt im Ostfriesland Magazin 03/2014
Foto: privat
Bookmark and Share