Sonntag, 15. Juni 2014

Betreuung im Ausland

Geringere Kosten sind nicht ausschlaggebend
wj Aurich. „Von Abschiebung kann keine Rede sein“, stellte der Leiter des Amtes für Kinder- und Jugendförderung beim Landkreis Aurich Jürgen Homann auf der letzten Jugendhilfeausschusssitzung unmissverständlich klar. Ausgangspunkt dieser Äußerung war eine Anfrage der Freien Wähler im Zusammenhang mit einem Betreuungsangebot für Jugendliche im Ausland. Für die muss der Landkreis weniger zahlen als in Deutschland. Aber das ist nicht der Grund, warum zu dieser Maßnahme gegriffen wird.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 14. Juni 2014
Bookmark and Share