Samstag, 28. Juni 2014

Kunst am Wasserturm

Ein Klang ähnlich imposant wie in einer Kathedrale
wj Aurich. Für das Areal rund um den alten Auricher Wasserturm kursierten immer wieder tolle Ideen, die dann letztlich aber doch nicht in die Tat umgesetzt wurden. Reinhard de Witt und Roswitha Eden wagen nun einen neuen Anlauf. Sie wollen einen der drei Wassertanks in eine öffentliche Galerie mit einer Bühne verwandeln. Die Chancen, dass die Pläne dieses Mal verwirklicht werden, stehen nicht schlecht. Das Künstlerpaar hat bereits umfangreiche Vorarbeiten und Investitionen geleistet. Seit diesem Monat läuft im Internet eine Crowdfunding-Aktion, mit der noch fehlende finanzielle Mittel gesammelt werden sollen.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 28. Juni 2014
Bookmark and Share