Montag, 9. Juni 2014

WM 54 in den Medien

Die "geradezu unwahrscheinliche Chance" doch genutzt
wj Ostfriesland. Ein nostalgischer Rückblick auf die mediale Berichterstattung in Ostfriesland während der Fußballweltmeisterschaft 1954. Das Fernsehen steckt vor 60 Jahren noch in den Kinderschuhen, und richtige Euphorie stellt sich erst gegen Ende des Turniers ein.

Es ist Sonntag, der 27. Juni 1954: Während die deutsche Mannschaft in Genf im Viertelfinale der Fußballweltmeisterschaft steht, tummeln sich die vermeintlich besten Kicker der Nation nicht etwa in der Schweiz, sondern in Ostfriesland. Jedenfalls tritt an besagtem Datum der seinerzeit frisch gebackene Deutsche Fußballmeister Hannover 96 zu einer Freundschaftspartie gegen den BSV Kickers Emden an und gewinnt standesgemäß 6:1. Damit kassieren die Emder nur ein Tor mehr als rund einen Monat zuvor der 1. FC Kaiserslautern um die Gebrüder Fritz und Ottmar Walter beim Endspiel um die Deutsche Meisterschaft.
Ausführlicher Bericht im Sonntagsblatt vom 08. Juni 2014
Abbildung: Archiv EZ
Bookmark and Share