Samstag, 20. September 2014

EndoProthetikZentrum zertifiziert

"Bis auf die Unterhosen ausgezogen"
wj Aurich. Es ist ein „nicht wenig lukratives Geschäft“, wie Dr. Karl Friedemann Hopf offen einräumt. Deswegen darf und sollte der Sinn und Zweck von Prothetik-Operationen immer kritisch hinterfragt werden. Das sieht Dr. Hopf als Chefarzt der Unfallchirurgie der Auricher Ubbo-Emmius-Klinik (UEK) genauso und ist sehr glücklich, dass das EndoProthetikZentrum seines Hauses als erste Einrichtung dieser Art in Ostfriesland ein offizielles Qualitätssiegel verliehen bekommen hat. Für den Mediziner bedeutet dies zum einen eine Bestätigung des hohen Standards, den sein Krankenhaus hier ohnehin schon bietet. Zum anderen konnte seiner Ansicht nach die Situation in manchen Bereichen für die Patienten sogar noch weiter verbessert werden.
Auführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 20. September 2014
Foto: UEK Aurich
Bookmark and Share