Freitag, 30. Januar 2015

"Die Liste" mit Werner Jürgens

Jede Menge "guten Stoff" zutage gefördert
wj Aurich. Über 1100 Bands und Musiker mit rund 3300 Songs hat das Team von „Die Liste“ bereits zusammen getragen. Spätestens ab dem nächstem Freitag, 30. Januar werden ein paar neue Einträge hinzu kommen. Denn dann wird in der gleichnamige Sendung auf Radio Ostfriesland Werner Jürgens zu Gast sein. „Ich habe mir bewusst ausschließlich Songs herausgepickt, die bisher noch nicht auf der Liste stehen“, verspricht der Auricher Autor und Journalist, der darüber hinaus auch ein paar Döntjes rund um die Musik zu erzählen hat. Beginn der Sendung ist um kurz nach 20 Uhr. 

Inhaltlich widmet sich „Die Liste“ der Pflege des musikalischen Repertoires, das einst vorzugsweise in progressiven Diskotheken der 70er und 80er Jahre wie z.B. dem Sandhorster „Old Inn“ oder dem Emder „Holtenpoort“ lief. Neben eher geläufigeren Nummern wie „Smoke on the Water“, „Stairway to Heaven“, „Locomotive Breath“ und dergleichen finden dabei genauso weniger bekannte, aber deswegen gewiss nicht minder hörenswerte Titel Berücksichtigung. Die anhaltend positive Resonanz auf die Sendung, zu der auch eine entsprechende Internetseite gehört, bestärkt die Macher in ihrer Einschätzung, dass der „gute Stoff“ von früher bis heute nichts von seiner Faszination eingebüßt hat und für viele Menschen nach wie vor von großer Bedeutung ist. 

Jürgens kennt sich mit dieser Materie exzellent aus. Unter anderem schrieb er ein Buch über einen weiteren solchen „Kult-Laden“ aus der besagten Ära, nämlich „Metas Musikschuppen“ in Norddeich. Dieses Buch legte später die Basis für ein Musical, aus dem die mit Abstand erfolgreichsten Inszenierung in der gesamten Geschichte der Landesbühne Nord in Wilhelmshaven wurde. Zudem wirkte Jürgens an einem weithin beachteten Ausstellungsprojekt im Schlossmuseum Jever zum Thema progressive Diskotheken in Nordwestdeutschland mit.

Unabhängig davon führt der Auricher in seiner Funktion als Journalist seit etlichen Jahren regelmäßig Interviews mit prominenten Zeitgenossen und verfasst Konzertberichte für Zeitungen. Zwischendurch war er außerdem einige Jahre als Promoter in der Musikindustrie tätig. „Dort wie auch bei meinen diversen Recherchen als Journalist habe ich immer wieder interessante Menschen getroffen und jede Menge spannende Geschichten erfahren“, sagt der Autor. „Deswegen könnte ich zu den meisten Künstlern und einzelnen Songs bestimmt einiges erzählen. Allerdings soll in der Sendung am Freitag vor allem die Musik im Fokus stehen. Als ich in meinem Archiv herumgekramt habe, war ich manchmal selber total überrascht, was dort für wunderbare musikalische Perlen zum Vorschein gekommen sind. Es gibt bei mir aber auch genug bekanntere Hits, die in der Liste bis dato fehlen. Mein einziges Problem ist, dass das Material, das ich zutage gefördert habe, grob geschätzt, für mindestens zehn Sendungen ausreichen dürfte... 
Logo: Penske/Die Liste
Bookmark and Share