Sonntag, 18. Januar 2015

Haushalt Stadt Aurich 2015

"Augenmaß" bei Einsparungen eingefordert
wj Aurich. Bis zum Jahre 2013 hatte Aurich seine Schulden kontinuierlich bis auf 12,9 Millionen Euro nach unten gedrückt. Binnen der nächsten drei Jahre wird das Minus wieder auf über 50 Millionen Euro anwachsen und damit einen ähnlichen Stand wie bereits Ende der 90er Jahre erreichen. Vergleichen lässt sich die aktuelle Situation mit damals trotzdem nicht, wie Hardwig Kuiper meint. „Wir haben viel Geld investiert, um Aurich für die Zukunft fit zu machen“, sagte Aurichs Erster Stadtrat am vergangenen Donnerstag bei der Einbringung des Haushaltsentwurfes für 2015 in den Finanzausschuss. Zudem verwies er auf die Rücklagen, die unter dem Strich dann doch immer noch für einen ausgeglichenen Haushalt sorgen würden. 2015 ist sogar ein kleiner Überschuss von 3,2 Millionen Euro drin. Anschließend geht es jedoch in die roten Zahlen und damit an die Rücklagen, die bis 2018 auf 19 Millionen Euro „abschmelzen“ werden. Zum Vergleich: 2013 hatte Aurich noch Rücklagen in Höhe von 87 Millionen Euro auf der hohen Kante. Deswegen wird Stadt nicht umhin kommen zu sparen. Wo genau der Rotstift angesetzt werden soll, das muss und soll nun Politik entscheiden.
Ausführlicher Bericht im Sonntagsblatt vom 18. Januar 2015
Grafik: Stadt Aurich
Bookmark and Share