Montag, 23. März 2015

Haushalt 2015 verabschiedet

Maßvolle Investitionen oder maßlose Selbstüberschätzung?
wj Aurich. Erwartungsgemäß hat der Auricher Rat am vergangenen Donnerstag seinen Haushalt für das Jahr 2015 mehrheitlich verabschiedet. Bei der insgesamt rund dreieinhalbstündigen Sitzung wurde allein über dieses Thema gut zweieinhalb Stunden ebenso heiß wie ausführlich diskutiert. Am Ende votierten 28 Ratsmitglieder dafür. Elf waren dagegen. Scharfe Kritik übte vor allem Sigrid Griesel (GfA/Gemeinsam für Aurich). Die frühere Auricher Bürgermeisterin wertet insbesondere die diversen Gebühren- und Steuererhöhungen – u.a. werden die Grundsteuern und die Gewerbesteuern angehoben – zur Konsolidierung der Schuldenlast als falschen Weg. „Die Stadt Aurich hat in Wahrheit kein Einnahmeproblem, wohl aber ein erhebliches Ausgabenproblem“, sagte Griesel. „Die Konsolidierung muss deswegen zwingend bei den Ausgaben beginnen.“
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 21. März 2015
Grafik: Stadt Aurich
Bookmark and Share