Donnerstag, 26. März 2015

Streuobstwiese in Rahe

Anerkennung  für vorbildliche Zusammenarbeit
wj Rahe. Wenn sich viele für eine gute Sache einsetzen, kann einem schon mal kurz der Überblick verloren gehen. So gesehen war es absolut verzeihlich, als beim hochoffiziellen Spatenstich zum Fototermin für das aktuelle „Projekt des Monats“ der Bingo-Lotto-Stiftung ein wichtiges Utensil zunächst fehlte – nämlich ein Spaten. Aber der war schnell organisiert, weswegen das letzte Bäumchen der neuen Streuobstwiese am Unlanderweg in Rahe dann doch noch „ordnungsgemäß“ eingepflanzt werden konnte. Federführend verantwortlich für das Projekt zeichnet sich die Jägerschaft Aurich, die in Kooperation mit befreundeten Verbänden und diversen Freiwilligen insgesamt bereits 35 Streuobstwiesen in der Region angelegt und sieben weitere in Planung hat. „Das ist eine Top-Zahl und außerdem einzigartig, dass sich so viele zusammen getan haben“, lobte die Vorsitzende der Bingo-Lotto-Stiftung Sigrid Rakow das Engagement. Als Anerkennung überreichte sie dem Vorsitzenden der Auricher Jägerschaft Onno Reents im Rahmen des Fototermins am Mittwoch einen Scheck in Höhe von 500 Euro.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 26. März 2015
Bookmark and Share