Donnerstag, 4. Juni 2015

Runder Tisch wegen Bahn

Politik will sich Hintertürchen offen halten
wj Aurich. Das Thema Personenbeförderung auf der Schiene zwischen Aurich und Emden ist für die meisten zwar offiziell abgehakt. Ein kleines Hintertürchen will sich die Auricher Politik aber noch offen halten. Die Ratsmitglieder von Wirtschafts- und Umweltausschuss einigten sich in einer gemeinsamen Sitzung am vergangenen Dienstag mehrheitlich auf die Gründung eines Runden Tisches. Der soll nun ausloten, ob und unter welchen Umständen der Schienenpersonennahverkehr zwischen Aurich und Emden für zukünftige Generationen irgendwann doch realisierbar sein könnte.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 04. Juni 2015
Bookmark and Share