Mittwoch, 16. September 2015

CineTipp: Everest

Todesfalle auf dem Dach der Welt
wj Aurich. Mit seinen 8848 Meter ist er der höchste Berg der Welt. Und der Mythos Mount Everest hat nach wie vor nichts von seiner majestätischen Faszination eingebüßt. Bis 2013 sind ihm 248 Menschen buchstäblich erlegen. So viele Bergsteiger mussten nämlich beim Versuch, den Gipfel zu erklimmen, ihr Leben lassen. Viel Aufsehen erregte ein Unglücksfall, der im Jahre 1996 geschah. In seinem neuen Spielfilm „Everest“ hat der isländische Regisseur Baltasar Kormákur („Contraband“) die dramatischen Ereignisse von damals aufgearbeitet.

Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 17. September 2015. Foto und Trailer: Universal Pictures
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share