Freitag, 18. September 2015

Fußgängerdiplom 2015/2016

Auch der richtige Schulweg will gelernt sein
wj Aurich. „Wir haben bewusst auf ein Copyright verzichtet, weil es uns in erster Linie um die Sicherheit der Kinder geht“, sagt der Gebietsbeauftragte der ostfriesischen Verkehrswachten Karl-Heinz Jesionek über das Fußgängerdiplom, das er vor gut 25 Jahren gemeinsam mit seinen Kollegen entwickelt hat. Inzwischen ist daraus ein echter Exportschlager geworden. Außer in Süddeutschland und Österreich findet das Konzept inzwischen sogar in Japan Verwendung. Für die Neuauflage der Urkunden und Kontrollbögen haben sich die Macher nun etwas ganz Besonderes ausgedacht, nämlich ein „Footgängerdiplom“, das erstmals in plattdeutscher Sprache abgefasst ist.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 18. September 2015
Bookmark and Share