Samstag, 5. September 2015

Koffer NS-Geschichte

Jüdische Schicksale aus der Region nachvollziehbar gemacht
wj Aurich. „Ist das wirklich hier passiert?“ Mit dieser Frage sieht sich Geschichtslehrerin Dr. Sandra Weferling regelmäßig konfrontiert, wenn sie im Unterricht das Thema Nationalsozialismus behandelt. Als Leiterin eines Arbeitskreises beim Regional Pädagogischen Zentrum (RPZ) der Ostfriesischen Landschaft hat sie in Zusammenarbeit mit weiteren engagierten Pädagogen und dem Niedersächsischen Landesarchiv nun einen speziellen Koffer zusammen gestellt. Darin enthalten ist eine Fülle an didaktischem Material, mit dem Lehrkräfte anhand von konkreten Lebensgeschichten aus Ostfriesland ihren Schülerinnen und Schülern die historischen Hintergründe nachvollziehbar vermitteln sollen. Finanziell unterstützt worden ist das Projekt von der Stadt Aurich und der Deutsch Israelischen Gesellschaft.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 05. September 2015
Bookmark and Share