Sonntag, 18. Oktober 2015

Dezentral statt zentral

Rückbesinnung auf alte Strukturen
wj Aurich. Wenn eine Verwaltung „gestrafft“ und zentralisiert wird, lässt sich oft allein schon durch den damit für gewöhnlich einhergehenden Stellenabbau jede Menge Geld einsparen. Aber in Anbetracht von Krisenzeiten, wie jetzt gerade mit den zahlreichen Flüchtlingen, die zu uns kommen, findet vielerorts eine Rückbesinnung auf alte, aber eben durchaus bewährte dezentrale Strukturen statt – so auch in Niedersachsen und im Landkreis Aurich.
Ausführlicher Bericht im Sonntagsblatt vom 18. Oktober 2015
Bookmark and Share