Mittwoch, 4. November 2015

CineTipp: Spectre

Wer oder was steckt hinter Spectre?
wj Aurich. Erstmals tauchte es in dem 1961 veröffentlichten und vier Jahre später auch verfilmten James-Bond-Roman „Thunderball“ auf. Nun erlebt das Gangster-Syndikat „Spectre“ ein Revival. Das Kürzel, das für „Special Executive for Counter-Intelligence, Terrorism, Revenge and Extortion“ (zu deutsch: „Spezialexekutive für Gegenspionage, Terrorismus, Rache und Erpressung“) steht, lieferte den Titel für den aktuellen 007-Leinwandthriller, der jetzt gerade in den Kinos rund um den Globus anläuft.
Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 05. November 2015. Foto und Trailer: Sony Pictures
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share