Samstag, 28. November 2015

Lesenester Landkreis Aurich

Einführung von Lizenzgebühren stößt auf heftige Kritik
wj Aurich. „Lernen ist schwer – wir machen's leicht“. Diese Philosophie der Hasenschule, einem gemeinnützigen Verein zur Förderung lernschwacher Kinder, ist auch in und um Aurich über so genannte Lesenester und Mathestübchen weit verbreitet. Aktuell liegen die dafür erforderlichen Betriebskosten, die von den Städten und Kommunen sowie vom Landkreis ungefähr zu gleichen Teilen getragen werden, bei 147000 Euro im Jahr. Ab Januar 2016 will die Hasenschule nun zusätzliche Lizenzgebühren erheben. Die jährlichen Aufwendungen würden damit auf einen Schlag um knapp 100000 Euro steigen. Das will der Landkreis Aurich nicht mitmachen.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 28. November 2015
Bookmark and Share