Mittwoch, 13. Januar 2016

Auschwitzgedenktag 2016

Flucht und Vertreibung stehen in diesem Jahr im Fokus 
wj Aurich. Seit ein paar Jahren wird auch in Aurich am 27. Januar mit einer besonderen Veranstaltung an die Befreiung des Konzentrationslagers von Auschwitz gedacht. Verantwortlich dafür zeichnet sich ein breites Bündnis, an dem sich die Ökumene in Aurich, die Deutsch-Israelischen Gesellschaft in Ostfriesland, die Kreisvolkshochschule, das Europahaus, der Verein der Gedenkstätte KZ Engerhafe, die Projektgruppe der Kriegsgräberstätte Tannenhausen, das Gymnasium Ulricianum sowie der Heimatverein und die Stadt Aurich beteiligen. Für 2016 wollen die Organisatoren das Thema Flucht und Vertreibung in den Fokus rücken. Dabei schlagen sie einen weiten Bogen, der von dem Leid der Juden unter den Nationalsozialisten bis hin zu den aktuellen Geschehnissen in Syrien reicht.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 13. Januar 2016
Bookmark and Share