Donnerstag, 10. März 2016

Mehr Flüchtlinge bei Tafeln

Bis auf weiteres keine Engpässe zu befürchten
wj Aurich/Norden. 2015 haben deutlich mehr Menschen die Auricher und Norder Tafeln in Anspruch genommen als noch im Jahr zuvor. Verantwortlich dafür sind laut Aussage der verantwortlichen Organisatoren in erster Linie die neu in die Region gekommenen Flüchtlinge, die nun zusätzlich die Angebote der diversen Einrichtungen wahrnehmen. Befürchtungen, dass deswegen Versorgunsengpässe entstehen könnten, muss trotzdem niemand haben, zumal einige Lebensmittel sogar bei den Tafeln in den Regalen liegen bleiben.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 10. März 2016
Bookmark and Share