Donnerstag, 31. März 2016

Menschenrechte in Syrien

"Zwei Mal wäre ich fast gestorben"
wj Aurich. Die Lage im syrischen Bürgerkrieg ist nach wie vor völlig unübersichtlich. „Was Assad der Zivilbevölkerung antut, fällt oft unter dem Tisch“, meint Marion Breuer, die sich in der Auricher Gruppe von Amnesty International engagiert. Aus diesen Grund wollen sie und ihre Mitstreiter am 7. April im Forum der Auricher IGS-West einen Informationsabend veranstalten. Beginn ist um 19 Uhr. Als besonderer Gast kommt der syrische Rechtsanwalt und Menschenrechtsaktivist Mazen Darwish. Der hätte seine kritische Haltung gegenüber dem Militärregime von Assad beinahe mit dem Leben bezahlt.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesisschen Kurier vom 31. März 2016
Bookmark and Share