Mittwoch, 11. Mai 2016

KVHS Aurich und Norden

Kreisvolkshochschule plant neues Gesundheitszentrum
wj Aurich/Norden. Dass die Kreisvolkshochschulen in Aurich und in Norden künftig enger miteinander kooperieren wollen, ist seit längerem im Gespräch. Wie sich diese Zusammenarbeit gestalten soll, auf diese Frage gab es während der letzten Betriebsausschusssitzung in Aurich am vergangenen Dienstag aber noch keine konkrete Antwort von der Verwaltung. Auch Landrat Harm-Uwe Weber konnte dazu keine Stellung nehmen, da er sich aufgrund eines anderen Termins entschuldigen ließ. Zumindest wurden beide Seiten im Verlaufe der Sitzung nicht müde zu betonen, dass man sich schon jetzt ständig gegenseitig abstimmt. Doch das ist in Anbetracht der aktuellen Lage wohl ohnehin unabdingbar. Vor allem die Integrationsarbeit mit den Flüchtlingen nimmt erhebliche Kapazitäten in Anspruch. Das betrifft auch und gerade die Unterrichtsräume, weswegen die Gebäude der ehemaligen Auricher Süßmosterei, die die KVHS bereits seit einiger Zeit nutzt, abgerissen und durch den Bau eines neuen Gesundheitszentrums ersetzt werden sollen.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 11. Mai 2016
Bookmark and Share