Mittwoch, 4. Mai 2016

OLB Ostfriesland 2015

Filialen vor Ort sind nach wie vor wichtig
wj Aurich. Was ihre Vermögensanlagen betrifft, sind die Ostfriesen auch 2015 recht konservativ eingestellt gewesen. Sie haben wieder fleißig gebaut, und es sind erneut etliche Millionen Euro in die Windenergie investiert worden. Das sind einige der Kernpunkte des Berichts, den die Oldenburgische Landesbank (OLB) für ihr Geschäftsjahr 2015 in Ostfriesland vorgelegt hat. Demnach betreute die Bank in dem Gebiet zwischen Emden, Norderney, Aurich, Esens und Weener zum Ende des Jahres 81329 Kunden. „Das ist ein leichtes Plus gegenüber 2014, als die Zahl knapp um 81000 herum lag“, meint der für die Privat- und Geschäftskunden zuständige Regionaldirektor Rainer Schröder.
Ausführlicher Bericht im Anzeiger für Harlingerland vom 04. Mai 2016
Bookmark and Share