Samstag, 27. August 2016

11. Plattdüütskmaant

Schlaumeier suchen plattdeutsche Lieblingswörter
wj Ostfriesland. „Platt maakt slau“ lautet das Motto vom jetzt bald anstehenden Plattdüütskmaant September. Und das an dem Spruch wirklich etwas dran ist, wurde inzwischen sogar „wissenschaftlich bewiesen“, wie Elke Brückmann vom Plattdüütskbüro der Ostfriesischen Landschaft bei der Vorstellung des diesjährigen Programms am vergangenen Freitag im Auricher Landschaftsforum anmerkte. Demnach sind Kinder, die mehrsprachig aufwachsen, im Vergleich zu den meisten ihrer einsprachigen Altersgenossen tatsächlich klüger. „Plattdeutsch ist unsere Nahsprache, also das, was hier bei uns in Ostfriesland in unserer unmittelbaren Umgebung gesprochen wird“, meinte Brückmann. „Das sind Ressourcen, die wir nutzen sollten.“ Folgerichtig bilden Veranstaltungen mit und für Kinder und Schüler wieder einen wichtigen Schwerpunkt im „Plattdüütsmaants. Allerdings ist das Angebot insgesamt erneut dermaßen umfangreich ausgefallen, dass auch alle anderen Altersgruppen sicherlich auf ihre Kosten kommen werden.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 27. August 2016
Bookmark and Share