Donnerstag, 25. August 2016

BAV macht e-mobil

Aurich verteilt 300 Millionen Euro Fördergelder
wj Aurich. „Das ist eine sehr gut geführte Behörde, so wie wir uns das wünschen“, lobt Enak Ferlemann die Arbeit der Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleisungen (BAV) in Aurich. Am vergangenen Dienstag besuchte der Staatsekretär aus dem Bundesverkehrsministerium die im Gebäude der ehemaligen Wasser- und Schifffahrtsdirektion Nordwest untergebrachte Einrichtung zusammen mit den CDU-Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann, Heiko Schmelzle und Hans-Werner Kammer. Und der Mann aus Berlin hatte auch gleich einen umfangreichen neuen Auftrag in der Tasche. Die BAV soll helfen flächendeckend in ganz Deutschland Ladestationen für Elektroautos zu schaffen.

Ausführlicher Bericht im Anzeiger für Harlingerland vom 25. August 2016
Bookmark and Share