Montag, 8. August 2016

Neues Bimo übergeben

Aufklärung durch Brandschutzinformationsmobil 
wj Aurich. Dass man Spraydosen nicht ins Feuer wirft und einen Fettbrand nicht mit Wasser löscht, sollte eigentlich jeder wissen. Trotzdem werden solche und ähnliche Gefahren oft immer noch unterschätzt. Genau an diesem Punkt setzt das Brandschutzinformationsmobil (oder kurz: „Bimo“) der ostfriesischen Feuerwehren an. Der Anhänger mitsamt seinem Inhalt dient dazu, die Leute aufzuklären und ihnen die Angst vor dem Feuer zu nehmen, damit sie im Ernstfall möglichst besonnen reagieren zu können. Nach über zehn Jahren im Einsatz musste das alte Gefährt dringend ersetzt werden. Am vergangenen Donnerstag wurde das brandneue „Bimo“ offiziell vorgestellt und zwar auf dem Parkplatz der Auricher Zentrale der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse, die die Entwicklungskosten für den in Höhe von 35 000 Euro getragen hat.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 06. August 2016
Bookmark and Share