Mittwoch, 7. Dezember 2016

CineTipp: Sing

Viel Musik und erstaunlich lebendige Tierfiguren
wj Aurich. Zunächst machte er mit Musik-Videos für Kult-Bands wie „Pulp“, „Blur“ oder die „Eels“ auf sich aufmerksam. Dann folgten mit „Per Anhalter durch die Galaxis“ (2005) und „Der Sohn von Rambow“ (2007) zwei viel beachtete Kinofilme. Nun wagt sich Regisseur Garth Jennings erstmals ins Animations-Genre. Für „Sing“ tat er sich mit dem Illumination Entertainment Studio von Chris Meledandri („Ich, einfach unverbesserlich“, „Die Minions“) zusammen.
Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 08. Dezember 2016. Foto und Trailer: Universal Pictures
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share