Dienstag, 20. Dezember 2016

Schließung Notunterkunft

Gut organisiert und weitgehend friedlich
wj Aurich. Exakt ein Jahr nachdem dort die ersten Flüchtlinge aufgenommen worden sind, ist die Notunterkunft in der ehemaligen Auricher Blücherkaserne schon wieder Geschichte. Die Verantwortlichen der Johanniter-Unfallhilfe als Betreiberin übergaben am Montag die Schlüssel an den Ingo Stoffregen, den Geschäftsführer des Sicherheitsdienstes ZH-Security. Vorher zogen alle Beteiligten auf einer Pressekonferenz noch einmal Bilanz eines gleichermaßen ereignis- wie erfolgreichen Jahres.
Ausführlicher Bericht in der Emder Zeitungg vom 20. Dezember 2016
Bookmark and Share