Sonntag, 29. Januar 2017

Haushalt Aurich 2017

Mehr Gebühren und weniger Veranstaltungen
wj Aurich. Wenn Aurich weiter so wirtschaftet wie bisher, werden die Schulden der Stadt bald auf 45 Millionen Euro ansteigen. Deswegen muss gespart werden. Am vergangenen Donnerstag präsentierte Aurichs Erster Stadtrat Hardwig Kuiper im Finanzausschuss des Rates dazu eine umfangreiche Vorschlagsliste. Demnach dürfen sich die Bürgerinnen und Bürger auf mehr bzw. höhere Gebühren einstellen. Des Weiteren sollen Unterhaltsmaßnahmen und Investitionen „gestreckt“ bzw. geschoben werden, um den Haushalt zu entlasten. Außerdem will man die Angebote in einigen Bereichen wie z.B. bei Veranstaltungen einschränken.
Ausführlicher Bericht im Sonntagsblatt vom 29. Januar 2017
Bookmark and Share