Sonntag, 30. April 2017

Aurich Haushalt 2017

"Wahlbetrug" oder "realistischer Spatz in der Hand"?
wj Aurich. 20 Millionen Euro weniger investieren und darüber hinaus 12 Millionen Euro einsparen – so lautet der Fahrplan für den Haushalt der Stadt Aurich bis 2020. Mehrheitlich abgesegnet haben ihn am vergangenen Mittwoch die SPD/GAP-Gruppe und die CDU/FDP-Fraktion bei 13 Nein-Stimmen, die von den kleineren Parteien GFA und AWG sowie den Grünen und den Linken kamen. Aus Sicht der Kritiker soll an den falschen Stellen eingespart respektive gar nicht erst investiert werden. Linken-Ratsherr Hendrik Siebolds warf der SPD in dem Zusammenhang gar „Wahlbetrug“ vor.
Ausführlicher Bericht im Sonntagsblatt vom 30. April 2017
Bookmark and Share