Mittwoch, 2. August 2017

Förderung ländlicher Raum

Geld für engagierte Ostfriesen und ihre Projekte
wj Ostfriesland. Ihre offiziellen Titel klingen mindestens genauso sperrig wie die Anträge, die man ausfüllen muss, um von ihnen Fördergelder bewilligt zu bekommen. Allerdings werden der Landesbeauftragte des Amtes für regionale Landesentwicklung Weser-Ems Franz-Josef Sickelmann und seine Dezernatsleiterin der Geschäftsstelle Aurich für die Strukturförderung ländlicher Raum Anja Thomßen allein in diesem Jahr nach eigenem Bekunden rund 35 Millionen Euro an verschiedene Projekte verteilen. Drei davon wurden am vergangenen Montag im Rahmen einer Pressekonferenz, die im Tannenhausener Energie- und Erlebniszentrum (EEZ) stattfand, öffentlich vorgestellt. Einer der Profiteure ist eines der ostfriesischen Wahrzeichen schlechthin, nämlich der Upstalsboom in Rahe.
Ausführlicher Bericht im Heimatblatt vom 02. August 2017
Bookmark and Share