Sonntag, 17. Juni 2018

INTERVIEW mit Kim Wilde

Heute mehr Spaß als früher
Weltweit hat sie rund 10 Millionen Alben und 20 Millionen Singles verkauft. Vor allem in den 80er Jahren landete Kim Wilde einen Hit nach dem anderem. Nach einer längeren privaten Pause meldete sich die Engländerin vor rund 15 Jahren eindrucksvoll zurück. Ihr neuestes Album „Here Come the Aliens“ ist im März diesen Jahres erschienen. Die dazugehörige Tour führt Kim Wilde u.a. auch nach Jever (8. September, Braureihoffest) und Bremen (7. Oktober, Pier 2). Aus diesem Anlass stand die Sängerin in folgendem Interview Rede und Antwort. 

Frage: Ein Sprungbrett für Ihre Karriere in Deutschland war Bremen, die Heimat der legendären Fernsehsendung „Musikladen“, wo Sie häufig zu Gast waren. 
Kim Wilde: Das stimmt, in Bremen haben wir eine Menge Zeit verbracht. Ich kann mich noch gut an Billy Idol, „Sister Sledge“ oder die Jungs von „Police“, „Ultravox“ und „Kajagoogoo“ erinnern. Mit denen und mit all den anderen Stars haben wir damals auf der Bühne gestanden. Wir sind danach immer in den Nachtclub „Jimmy's“. Das war schon eine wunderbare Sache, da mittendrin dabei zu sein. 

Frage: Wie sind Sie in diese illustren Kreise hineingeraten? 
Wilde: Mein Vater und mein Bruder waren lange vor mir im Musikgeschäft aktiv. Auch mich hat das schon als Kind fasziniert. Irgendwann habe ich meinen Bruder Ricky begleitet. Der ist mit ein paar Demo-Bändern nach London, um einen Plattenvertrag zu bekommen. Ursprünglich bin ich nur deswegen mit ihm mit, weil ich für ihn die Background-Vocals einsingen sollte und insgeheim auf einen Job als Session-Sängerin aus war. Als wir Micky Most von RAK Records trafen und der mich sah, war er der festen Überzeugung, ich würde einen exzellenten Pop-Star abgeben. 

Frage: Most hatte eigentlich das Produzenten-Team Chinn/Chapman für Sie vorgesehen. 
Wilde: Das war auch nachvollziehbar. Immerhin hatten die zwei die Hits für Suzie Quatro, Smokie, Sweet und einige andere komponiert. Aber mein Bruder war damit nicht einverstanden. Der wollte mich denen nicht überlassen und sagte zu ihnen: „Nein, ich möchte mich um meine Schwester kümmern. Ich gehe jetzt nach Hause und schreibe ihr einen Hit.“ 

Frage: Was ihm mit „Kids in America“ gelungen ist. Nun sind Sie und Ihre Familie aus England. Warum der Blick über den großen Teich in die USA?
Ausführliches Interview in der Emder Zeitung vom 16. Juni 2018
Foto:Steve Ullathorne
Bookmark and Share

Samstag, 16. Juni 2018

5 Jahre Jobcenter

"Besser Arbeit als Arbeitslosigkeit finanzieren"
wj Aurich. Das Arbeitsamt kümmert sich um den Arbeitsmarkt, während die Kommunen für die sozialen Belange ihrer Bürgerinnen und Bürger zuständig sind. Diese strikte behördliche Trennung gibt es im so genannten Options-Modell nicht mehr. Seit fünf Jahren ist der Landkreis Aurich eine von aktuell sechzehn niedersächsischen Kommunen, die auf ein solches Modell setzen. Und die Erfahrungen sind fast durchweg positiv, wie die Verantwortlichen um Landrat Harm-Uwe Weber in einem Pressegespräch, das am vergangenen Freitag im Auricher Kreishaus stattfand, verrieten.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 16. Juni 2018

Freitag, 15. Juni 2018

Schultheatertage 2018

Plattdeutsch ist weiterhin auf dem Vormarsch
wj Aurich. 15 Aufführung in gut drei Stunden – so lautet die stolze Bilanz des 2. Plattdeutschen Schultheatertags, der am vergangenen Mittwoch in der Aula der Auricher Realschule über die Bühne ging. „Das ist schon ein kleiner Marathon“, freute sich die Organisatorin der Veranstaltung und Plattdeutschbeauftragte der Landesschulbehörde Angelika Seidel über die rege Beteiligung. Dabei wussten die jungen Nachwuchsdarsteller keineswegs nur mit ihren schauspielerischen Talenten zu glänzen.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 15. Juni 2018

Bierexperten gesucht

Tester sollen neues Bier mit auf den Weg bringen
wj Aurich. Aurich wird demnächst um zwei Attraktionen reicher sein: Das betrifft zum einen das am Hafen gelegene ehemalige Restaurant „Blinkfüer“. Die Firma Marema, die u.a. auch die „Stadtperle“ betreibt, möchte das Gebäude mit einem frischen Konzept zur „Hafenkiste“ umgestalten. So lautet jedenfalls der zukünftige Name des Lokals. Die Eröffnung ist für Ende September bis Anfang Oktober geplant. Passend dazu soll es ein spezielles „Hafenbier“ geben. Und das ist die andere neue Attraktion. Dieses Bier muss nämlich erst noch gebraut werden. Dafür sucht Marema ab sofort freiwillige Testpersonen, die den kompletten Entwicklungsprozess von Anfang an begleiten und dadurch den Geschmack mitbestimmen dürfen.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 15. Juni 2018

Donnerstag, 14. Juni 2018

CineTipp: Papst Franziskus

Porträt eines außergewöhnlichen Geistlichen
wj Aurich. „Wir sind Papst“ titelte ein bekanntes deutsches Boulevard-Blatt, nachdem „unser“ Kardinal Joseph Ratzinger 2005 zum Papst gekürt worden war. Die Euphorie währte nicht lange. 2013 trat Benedikt XVI. freiwillig von seinem Pontifikat zurück. Sein Nachfolger wurde Jorge Mario Bergoglio, der seitdem als Papst Franziskus sein Amt in vielerlei Hinsicht neu zu interpretieren versucht. Passend dazu gibt es nun eine Dokumentation, die Regisseur Wim Wenders realisieren durfte. „Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes“ läuft jetzt gerade in unseren Kinos an.

Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 14. Juni  2018. Foto und Trailer: PFAMOHW-Wenders
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?

Tourismus Aurich 2017

Übernachtungszahlen sind wieder gestiegen
wj Aurich. Aurich ist und bleibt ein Anziehungspunkt für Touristen. 2017 verzeichnete die Stadt zum achten Mal in Folge steigende Übernachtungszahlen. Das besagt der Bericht des vergangenen Geschäftsjahres vom Auricher Verkehrsverein, dessen Mitgliederversammlung sich am Dienstag im neuen Kino an der Emder Straße traf. Demnach gab es 2017 in Aurich 238.500 Übernachtungen. Das ist ein Plus gegenüber dem Vorjahr von 3,8 Prozent. Zudem zeigten sich die Verantwortlichen vom Verkehrsverein zuversichtlich und wollen selber aktiv dazu beitragen, dass diese Entwicklung weiterhin anhalten wird.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 14. Juni 2018

Montag, 11. Juni 2018

1. Auricher Maker Fair

Technische Tüfteleien mit hohem Spaßfaktor
wj Aurich. Daniel Düsentrieb lebt! Das war jedenfalls der Eindruck, den man als neutraler Beobachter der ersten ostfriesischen „Mini Maker Fair“, die am vergangenen Samstag im Energie- und Erlebniszentrum (EEZ) in Sandhorst über die Bühne ging, gewinnen konnte. 25 Aussteller sorgen mit ihren elektronischen Tüfteleien für ein kunterbuntes Programm, das von der Virtual-Reality-Brille über diverse dreidimensionale Druck-Erzeugnisse bis hin zum praktischen Rasenmäher-Roboter reichte.
Ausführlicher Bericht in der Emder Zeitung vom 11. Juni 2018

Ehrung Ingrid Buck

Auszeichnung für einzigartiges Engagement
wj Aurich. Es war der 8. Juni 1968, als Ingrid Buck zur ersten und bisher einzigen ostfriesischen Landschaftsrätin gewählt wurde. Exakt 50 Jahre später erfuhr die 1996 verstorbene Volkskundlerin am vergangenen Freitag eine posthume Ehrung, indem Aurich in Verbindung mit ihrem Wirken zum offiziellen niedersächsischen „frauenORT“ gekürt wurde. Dabei ließen die zahllosen Gratulantinnen und Gratulanten noch einmal wichtige Stationen der Karriere von Ingrid Buck Revue passieren.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 11. Juni 2018

Donnerstag, 7. Juni 2018

IGS-Abi-Spende

Vor dem Feiern Geld für Klinik gesammelt
wj Aurich. Bisher noch niemand durchgefallen und zudem 2100 Euro für die Kinderabteilung der Ubbo Emmius Klinik (UEK) gesammelt – so lautet die rundum positive Bilanz des Abiturjahrgangs 2018 der Integrierten Gesamtschule (IGS) Aurich-West. Es ist bereits die dritte Auflage dieser Spendenaktion. Unmittelbar nach Verkündung der schriftlichen Abiturergebnisse am vergangenen Mittwoch setzte sich ein Fahrrad-Korso mit 102 Schülerinnen und Schülern von der IGS in Haxtum zum Auricher Krankenhaus in Bewegung, um dort den Verantwortlichen der Klinik das Geld direkt zu übergeben.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 07. Juni 2018

Mittwoch, 6. Juni 2018

CineTipp: Jurassic World 2

Fünfter Teil von Spielbergs Dino-Klassiker
wj Aurich. In den 90er Jahren verfilmte Steven Spielberg „Jurassic Park“ nach einem Bestseller-Roman von Michael Crichton und setzte damit einen seiner zahlreichen cineastischen Meilensteine. Der Film wurde weltweit mehrfach ausgezeichnet. Unter anderem erhielt er 1994 einen Oscar für die gemäß damaligem technischen Standard wegweisenden visuellen Effekte. 2015 erschien als dritte Fortsetzung „Jurassic World“ Daran anknüpfend folgt nun mit „Jurassic World 2: Das gefallene Königreich“ eine weitere Leinwand-Episode der Dino-Saga.

Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 06. Juni  2018. Foto und Trailer: Universal Pictures
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?

Riechdosen & Kleinsilber

Experte für großen Kult um kleines Silber
wj Ostfriesland. Er ist zwar kein Kommissar, entwickelt bisweilen aber trotzdem einen geradezu kriminalistischen Spürsinn. 2011 veröffentlichte der Restaurator und Antiquar Horst H. Arians aus Remels in Kooperation mit der Ostfriesischen Landschaft ein Buch über „Riechdosen und Kleinsilber aus Ostfriesland“. Jetzt ist das Werk aufgrund der anhaltend hohen Nachfrage in einer erweiterten Fassung noch einmal neu aufgelegt worden.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 06. Juni 2018

Samstag, 2. Juni 2018

15. Brandkasse Puzzle

Bald werden wieder viele kleine Wünsche wahr
wj Ostfriesland. „Da werden die Heuler heute Abend wohl ein Extra-Konzert geben“, scherzte der Präsident der Ostfriesischen Landschaft Rico Mecklenburg, als er am vergangenen Donnerstagabend die Gewinner der alljährlichen Puzzle-Aktion der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse offiziell verkündete. Zu den 53 Preisträgern, die für ihren Verein einen symbolischen Scheck in Höhe von jeweils 264 Euro in Empfang nehmen durften, zählte u.a. auch Manfred Meinen von der Seehundstation Norddeich. Darüber hinaus ging der mit 2640 Euro dotierte Hauptgewinn nach Norderney an Karina Visser und ihre Frühförderungsgruppe Kükennest e.V.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 02. Juni 2018

Donnerstag, 31. Mai 2018

Update 34. Musikalischer Sommer

Jazz und Pop kommen bisher besonders gut an
wj Ostfriesland. Einige Konzerte sind bereits ausverkauft. Bei vielen anderen wird es knapp mit den Tickets. Aus diesem Anlass gaben die Organisatoren des Musikalischen Sommers, der in diesem Jahr offiziell am 15. Juni startet, auf einer einer Pressekonferenz einen Überblick, für welche ihrer Veranstaltungen noch Karten erhältlich sind.
Ausführlicher Bericht im Anzeiger für Harlingerland vom 31. Mai 2018

Dehoga Freisprechung 2018

Fortsetzung folgt für erfolgreiche Feier
wj Ostfriesland. Gerechnet hatte man mit 250 Leuten. Am Ende waren es rund 400 Gäste, die im vergangenen Jahr zur Freisprechung des Deutschen Hotel- und Gaststättengewerbes (DEHOGA) Ostfriesland und Papenburg kamen. Organisiert worden war die Veranstaltung seinerzeit zum ersten Mal von einem ehrenamtlichen Team der Jungen DEHOGA Ostfriesland. Nach dem Mega-Erfolg zum Auftakt darf der Gastro-Nachwuchs nun wieder ran. Die nächste große Feier zur Freisprechung steigt am 25. Juni im Metadrom Eventcenter in Ulbargen. Los geht es ab 17.30 Uhr.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 31. Mai 2018

Mittwoch, 30. Mai 2018

CineTipp: Luis und die Aliens

Mit kleinem Budget Beachtliches geleistet
wj Aurich. Rund 30 Jahre ist es her, dass die Zwillingsbrüder Christoph und Wolfgang Lauenstein ihren Kurzfilm „Balance“ gedreht haben und dafür 1990 mit einen Oscar ausgezeichnet worden sind. Anschließend gründeten die zwei zusammen eine Firma und arbeiteten seitdem hauptsächlich für die Werbebranche. Mit „Luis und die Aliens“ bringen sie nun ihren ersten abendfüllenden Animationsstreifen auf die Kinoleinwand.

Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 24. Mai 2018. Foto und Trailer: Ulysses Films
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?

Familienfest 2018

Zum Glück auch an einen Eisstand gedacht
wj Aurich. Die Sonne strahlte mindestens genauso hell wie die Gesichter der Organisatoren und Gäste. Beim diesjährigen Familienfest im Auricher Familienzentrum am vergangenen Sonntag herrschte wohl nicht zuletzt dank des herrlichen Sommerwetters bereits am Vormittag Hochbetrieb. Ungeachtet dessen die zum nunmehr vierten Mal in dieser Form durchgeführte Veranstaltung in diesem Jahr aber auch so wieder einen bunten Mix aus Spiel, Spaß und Informationen rund um das stetig umfangreicher werdende Angebot der Einrichtung an der Auricher Jahnstraße.
Ausführlicher Bericht im Heimatblatt vom 30. Mai 2018

Dienstag, 29. Mai 2018

Prolog Arnholdt-Gerassimez

Ersatzlösung entpuppt sich als Glücksgriff
wj Aurich. Wie dicht Enttäuschung und Begeisterung bisweilen doch beieinander liegen können. Nachdem eine der Künstlerinnen kurzfristig erkrankt war, drohten die am vergangenen Wochenende angesetzten Gezeitenkonzerte „Gipfelstürmer“-Prologe im Auricher Landschaftsforum und im Steinhaus in Bunderhee beide ins Wasser zu fallen. Immerhin schaffte es Cellistin Friederike Luise Arnholdt für ihren Auftritt in Aurich mit dem Pianisten Nicolai Gerassimez einen Ersatzpartner zu finden. Obwohl dafür das Programm völlig umgekrempelt werden musste, waren die rund 130 Zuschauer am Ende dennoch hellauf begeistert von den Darbietungen.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 29. Mai 2018

Montag, 28. Mai 2018

Joco live 2018

Musikalische Champions-League in der Scheune
wj Freepsum. Musikalisch gesehen haben sie längst Champions-League-Niveau, und sie kommen aus Ostfriesland. Folgerichtig sorgte das Schwesternpaar Josepha und Cosima Carl alias „Joco“ bei seinem Auftritt am vergangenen Samstag im Freepsumer Gulfhof trotz parallel laufender Fußball-Live-Übertragung im Fernsehen für eine ausverkaufte Scheune. Und wegen der großen Nachfrage gab es am Sonntag noch ein Zusatzkonzert.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 28. Mai 2018

Sonntag, 27. Mai 2018

BUCH Kleinhirn an alle

Stationen und Reflexionen einer Comedy-Legende
wj Emden. Schon seit Jahrzehnten wird sein Name in einem Atemzug mit Größen wie Loriot oder Heinz Erhardt genannt. Otto Waalkes zählt zweifelsohne zu den bekanntesten und einflussreichsten Komödianten im deutschsprachigen Raum. Jetzt hat der gebürtige Emder kurz vor seinem 70. Geburtstag, der im Juli diesen Jahres ansteht, seine Autobiografie herausgebracht. In „Kleinhirn an alle“ lässt er nicht bloß wichtige Stationen seiner Karriere Revue passieren. Er versucht auch der Frage nachzugehen, wie man das wird, was er geschafft hat, nämlich zu einer Comedy-Legende zu werden.
Ausführlicher Bericht in der Emder Zeitung vom 26. Mai 2018

Samstag, 26. Mai 2018

CD Egentlik heel up Stee

Moderne plattdeutsche Texte jetzt als Hörbuch
wj Ostfriesland. Weil das 2013 erschienene Textbuch „Egentlik heel up Stee“ bei den ostfriesischen Schulen und Lehramtsseminaren auf ungewöhnlich hohe Resonanz gestoßen ist, haben deren Macher nun nachgelegt. Ab sofort gibt es eine gleichnamige Hörbuchversion, auf der Kinder verschiedenen Alters aus ganz Ostfriesland ausgewählte plattdeutsche Geschichten vortragen. Die 3000 Euro, die das Projekt gekostet hat, übernimmt, wie bereits vor vier Jahren bei dem Buch, erneut die Stiftung der Volks- und Raiffeisenbanken (VR) in Norddeutschland.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 26. Mai 2018

Mittwoch, 23. Mai 2018

CineTipp: Solo

Flegeljahre eines charmanten Weltraumrebellen
wj Aurich. Für viele sind sie die heimlichen Helden der „Star Wars“-Saga: Die Rede ist von Han Solo und seinem treuen zotteligen Gefährten Chewbacca. Insofern war es wohl nur eine Frage der Zeit, bis sich der inzwischen in den Besitz des Disney-Konzerns übergegangene Sternenkriege-Franchise mit seinen diversen Ablegern auch dieser Figuren bemächtigen und ihnen einen eigenen Film widmen würde. In „Solo: A Star Wars Story“ erfährt das Kinopublikum nun endlich alles mehr oder weniger Wissenswerte über die frühen Flegeljahre des charmanten Weltraumrebellen.

Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 24. Mai 2018. Foto und Trailer: Lucasfilm
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?

Dienstag, 22. Mai 2018

Hebammenzentrale geplant

Jede Frau hat ein Recht auf eine Geburtshelferin
wj Aurich. „Schwanger? Bitten hinten anstellen!“ Das bekommen werdende Eltern häufig zu hören, wenn sie auf der Suche nach einer Hebamme sind. Aber das ist eben nur die logische Konsequenz aus der Tatsache, dass die Geburtenrate stetig ansteigt, während der Nachwuchs bei den Hebammen immer weiter zurück geht. Im Landkreis Aurich soll die Einrichtung eine Hebammenzentrale die Lage zumindest ein bisschen entspannen.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 22. Mai 2018

Hospiz am Meer

Stationäres Hospiz grundsätzlich eine gute Sache
wj Aurich/Norden. In Norden soll nahe des Krankenhauses ein stationäres Hospiz entstehen. Der Förderverein, der sich dafür einsetzt, hofft dabei auch auf die Unterstützung des Landkreises Aurich. Bei der Präsentation ihres Konzeptes im Sozialausschuss stieß die 2.Vorsitzende Christina Bitiq zwar auf grundsätzliches Interesse und Wohlwollen für ihr Projekt. Nichtsdestotrotz zeigten sich Politik und Verwaltung noch nicht ganz überzeugt, weil es aus ihrer Sicht mit Blick auf den Bedarf und die Finanzierung zu viele offene Fragen gibt.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 19. Mai 2018

Donnerstag, 17. Mai 2018

Fit in Platt 2018

Plattdeutsch weiterhin präsent und lebendig halten
wj Aurich. „Fit in Platt“ zu sein ist für die meisten ostfriesischen Boßelsportler und -sportlerinnen nach wie vor fast eine Selbstverständlichkeit. Insofern sind die diesjährigen Gewinner der gleichnamigen Auszeichnung keine Überraschung. Als Preisträger hat eine Fachjury nämlich die Klootschießer- und Boßelvereine „He löpt noch“ Südarle und Frisia Berumerfehn gekürt. Beide dürfen sich als Belohnung nun über eine Urkunde plus Plakette für ihre Vereinsheime sowie 250 Euro für ihre Vereinskassen freuen.
Ausführlicher Bericht im Anzeiger für Harlingerland vom 17. Mai 2018

Mittwoch, 16. Mai 2018

CineTipp: Deadpool 2

Antiheld macht seinem Ruf wieder alle Ehre
wj Aurich. Wird ein Film als „jugendgefährdend“ eingestuft, tut er sich für gewöhnlich schwerer an den Kinokassen. Nicht so bei „Deadpool“. Als die Actionkomödie um den rot-schwarz kostümierten Superhelden mit dem losen Mundwerk 2016 erschien und in den USA prompt ein „X-Rating“ verpasst kriegte, sorgten gerade die zahllosen bewussten Tabubrüche für helle Begeisterung beim Publikum wie auch bei den Kritikern. Am Ende spielte der Streifen mehr als das Zehnfache seiner Produktionskosten von knapp 60 Millionen Dollar ein. Nun folgt die Fortsetzung.

Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 17. Mai 2018. Foto und Trailer: Warner Bros.
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?

Breitband LK Aurich 2018

Schnelleres Internet für 10.000 Haushalte
wj Aurich. Erst einmal einen Schritt zurück, dafür aber zumindest für einige zwei Schritte nach vorn – so ungefähr lässt sich der aktuelle Sachstand hinsichtlich des Breitbandausbaus im Landkreis Aurich auf einen kurzen Nenner bringen. Demnach werden immerhin zwei Drittel der ursprünglich geplanten 15.000 Haushalte in den vorwiegend ländlichen Regionen im Verlaufe des nächsten Jahres mit schnellem Internet versorgt werden können. 60 Prozent davon sollen gar in den Genuss der besonders flotten FTTH-Variante kommen. Diese Abkürzung steht für „fiber to the home“, was bedeutet, dass die Daten übertragenden Glasfaserkabel bis direkt ans Haus gehen.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 16. Mai 2018

Freitag, 11. Mai 2018

Porträt Al Shean

Der Onkel der legendären Marx Brothers
wj Dornum/New York. Dass Minnie Marx, die Mutter der legendären Marx Brothers, als Miene Schönberg in Ostfriesland geboren wurde, wissen viele. Zumindest in Deutschland weitaus weniger bekannt dürfte ihr jüngerer Bruder Albert Schönberg sein. Der erblickte, genau wie seine Schwester, ebenfalls in Dornum das Licht der Welt und zwar vor 150 Jahren am 12. Mai 1868. Innerhalb der Familie war er der erste, der unter dem Künstlernamen Al Shean im Showgeschäft richtig Fuß fassen konnte und seinen Neffen nicht nur als Vorbild den Weg dorthin ebnete.
Ausführlicher Bericht im Anzeiger für Harlingerland vom 11. Mai 2018
Foto: privat 

Luka Bloom live 2018

Ein bisschen Köpfchen und ganz viel Herz
wj Aurich. Für gewöhnlich ist es ja die Aufgabe des Sängers, das passende Lied für sich zu finden. Bei Luka Bloom scheint das allerdings genauso umgekehrt zu funktionieren. Der irische Singer-Songwriter überraschte bei seinem Live-Auftritt am vergangenen Dienstag in der Auricher Stadthalle jedenfalls mit vielen neuen Titeln aus seinem im September vergangenen Jahres erschienenen Album „Refuge“, das laut Aussage seines Interpreten so eigentlich gar nicht geplant war.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 11. Mai 2018

Mittwoch, 9. Mai 2018

17. Spargelfest 2018

"Königliches Gemüse" in verschiedensten Variationen
wj Aurich. Aufgrund anhaltend kalter Temperaturen hat die Spargel-Saison 2018 zwar etwas später als sonst begonnen. Zum traditionellen Auricher Spargelfest spielt das aber zum Glück keine Rolle mehr. Das findet in diesem Jahr am Pfingstsamstag, 19. Mai von 10 bis 18 Uhr und zwar, wie immer, auf dem Areal an der Lambertikirche. Dort dürfen sich Feinschmecker auf ein gewohnt vielfältiges Angebot mit klassischen Variationen des „königlichen Gemüses“ nach bewährten Rezepten und auch ein paar ausgefalleneren Kreationen freuen.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 09. Mai 2018

CineTipp: Rampage

Die Plattmacher kommen auf die Kinoleinwand
wj Aurich. Drei ursprünglich menschliche Figuren verwandeln sich in Monster und machen anschließend als „King Kong“-Gorilla George, „Godzilla“-Dino Lizzie sowie Riesenwerwolf Ralph reihenweise Häuser platt. Das ist, auf einen kurzen Nenner gebracht, das simple Prinzip des in den 80er Jahren erstmals veröffentlichten Videospiels „Rampage“ (zu Deutsch: „Amoklauf“). Dazu liefert Regisseur Brad Peyton („San Andreas“) nun den obligatorischen Kinofilm.

Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 10. Mai 2018. Foto und Trailer: Warner Bros.
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?

Dienstag, 8. Mai 2018

Geranienmarkt & Food Festival

Aurich zeigt sich von seinen schönsten Seiten
wj Aurich. „Heut' bleibt die Küche kalt, wir geh'n nach Aurich an den Georgswall“, so ließe sich in Anlehnung an einen altbekannten Werbespruch das vergangene Wochenende kurz und knapp auf den Punkt bringen. Von Freitag bis Sonntag fand nämlich auf dem Auricher Rathausvorplatz ein „Food Festival“ statt. Und das war ein voller Erfolg, zumal der Sonntag mit der 23. Auflage des traditionellen Geranienmarktes noch einmal einen ordentlichen finalen Besucherschub brachte.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 08. Mai 2018

Prozession Norden 2018

Mehr als nur fokloristischer Charakter
wj Norden. „Wir sind sehr dankbar, dass wir unseren Glauben leben und unsere Wurzeln beibehalten dürfen“, sagt Nga Tran-Nguyen, die, genau wie etliche andere einstige vietnamesische „Boat People“ inzwischen im ostfriesischen Norden eine neue Heimat gefunden hat. Ausdruck dessen ist eine alljährliche Maiandacht, die mit einer stimmungsvollen Marienprozession eingeleitet wird. Und auch die hat einiges mit Toleranz und Glaubensfreiheit zu tun.
Ausführlicher Bericht in der Emder Zeitung vom 08. Mai 2018

Samstag, 5. Mai 2018

Wolfram König wird 80

Mit Leidenschaft und Neugier für die Musik
wj Aurich. Er ist ein weltweit geschätzter Solist und Kammermusiker und gilt zudem als einer der profiliertesten Violinen-Pädagogen unserer Zeit. Heimisch geworden sind Prof. Dr. Wolfram König und seine Familie seit 1976 im beschaulichen Ostfriesland, wo er 1983 das Klassik-Festival „Musikalischer Sommer“ aus der Taufe hob. Im Mai 2018 feiert das Multi-Talent seinen 80. Geburtstag.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 05. Mai 2018

Brandschutzerziehung 2017

866 Stunden ehrenamtlicher Unterricht
wj Aurich. „Im Schnitt einmal am Tag ruft ein Kind bei uns auf der Notrufnummer an“, verrät der Leiter der Kooperativen Regionalleitstelle Ostfriesland Tomke Albers. Damit auch die Kleinen wissen, was dann genau zu sagen und zu tun ist, bieten die Feuerwehren dafür spezielle Kurse an. In Ostfriesland gibt es zu diesem Zweck derzeit 90 rund Brandschutzerzieher, die die Ostfriesische Landschaftliche Brandkasse nun wieder mit neuem Unterrichtsmaterial versorgt hat.
Ausführlicher Bericht im Anzeiger für Harlingerland vom 05. Mai 2018

Auricher Maibaum 2018

Schaulustige erleben ein wetterliches Wechselbad
wj Aurich. Nach einjähriger Abstinenz ist der Auricher Maibaum wieder dorthin zurück gekehrt, wo er nach Meinung vieler Bürgerinnen und Bürger hingehört, nämlich auf den Marktplatz. Das Aufstellen am Montagabend war eingebunden in ein umfangreiches Rahmenprogramm, das auch noch am folgenden Tag u.a. mit einem Maischollen-Essen und der traditionellen Mai-Kundgebung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DBG) sowie dem „Ossiloop“ fortgesetzt wurde. Besucher und Organisatoren erlebten dabei ein wettermäßiges Wechselbad der Gefühle, das von sonnigeren Momenten bis hin zu stürmischen Regengüssen reichte.
Ausführlicher Bericht im Sonntagsblatt vom 06. Mai 2018

DGB-Mai 2018

Gleichen Lohn für gleiche Arbeit eingefordert
wj Aurich. „Solidarität, Vielfalt, Gerechtigkeit“, lautete das Motto der diversen Maikundgebungen des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DBG) in diesem Jahr. Ein davon fand am Dienstag auf dem Auricher Marktplatz statt. Hauptredner dort war der Vorsitzende des Bezirksverbandes Weser-Ems der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaften (GEW) Stefan Strömer.
Ausführlicher Bericht im Sonntagsblatt vom 06. Mai 2018

Donnerstag, 3. Mai 2018

Geranienmarkt 2018

Ein leckeres Festival für alle Sinne
wj Aurich. Gemäß der altbekannten Weisheit, dass das Auge mitisst, verspricht das kommende Wochenende für und in Aurich ein ganz besonders leckeres zu werden. Denn von Freitag, 4. Mai bis zum Sonntag, 6. Mai findet am Rathaus ein „Street Food Festival“ statt, an das sich am Sonntag der traditionelle Geranienmarkt auf dem Marktplatz anschließt. Zudem haben am Sonntag die Geschäfte in der Auricher Innenstadt und den Gewerbegebieten geöffnet.
Ausführlicher Bericht in der Emder Zeitung vom 03. Mai 2018

Mittwoch, 2. Mai 2018

CineTipp: Sherlock Gnomes

Rückkehr des Meisterdetektivs als Gartenzwerg
wj Aurich. Die Familienfehde aus William Shakespeares Drama „Romeo und Julia“ inszeniert als kurzweiliger Kleinkrieg unter Gartenzwergen – diese ungewöhnliche Kombination bescherte dem Animationsfilm „Gnomeo und Julia“ 2011 allein in den USA ein Einspielergebnis von rund 100 Millionen Dollar. Jetzt folgt die Fortsetzung, bei dem, wie der Titel „Sherlock Gnomes“ unschwer erkennen lässt, wiederum ein Klassiker der englischen Literatur Pate gestanden hat. Regie führte John Stevenson („Kung Fu Panda“).

Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 03. Mai 2018. Foto und Trailer: Paramount Pictures
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?