Freitag, 2. März 2018

Radfahrprüfung 2018

Mobilitätserziehung muss möglichst früh anfangen
wj Ostfriesland. „Hoffentlich einen Fahrradhelm aufgehabt“, ist bis heute der erste Gedanke, wenn Hans-Friedel Walther von verunglückten Radfahrern hört. Als langjähriger Sachbearbeiter für den Verkehrsbereich bei der Polizeiinspektion Aurich-Wittmund weiß der Mann, wovon er spricht. Und er weiß auch, wie man solche Unfälle am besten verhindert, nämlich mit Präventionsarbeit, die idealerweise bereits im Kindesalter ansetzt. Nicht von ungefähr engagiert sich Walther ehrenamtlich als Vorsitzender der Verkehrswacht Aurich. Gemeinsam mit seinen Kollegen der anderen vier ostfriesischen Verkehrswachten hat er in den vergangenen Jahren neues Unterrichtsmaterial für die traditionelle Fahrradprüfung an den Grundschulen auf den Weg gebracht. Finanziert worden ist das umfangreiche pädagogische Paket von der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse, die jetzt noch einmal für Nachschub sorgt. Denn das Material hat sich hervorragend bewährt.
Ausführlicher Bericht im Anzeiger für Harlingerland vom 02. März 2018
Bookmark and Share