Donnerstag, 14. Juni 2018

CineTipp: Papst Franziskus

Porträt eines außergewöhnlichen Geistlichen
wj Aurich. „Wir sind Papst“ titelte ein bekanntes deutsches Boulevard-Blatt, nachdem „unser“ Kardinal Joseph Ratzinger 2005 zum Papst gekürt worden war. Die Euphorie währte nicht lange. 2013 trat Benedikt XVI. freiwillig von seinem Pontifikat zurück. Sein Nachfolger wurde Jorge Mario Bergoglio, der seitdem als Papst Franziskus sein Amt in vielerlei Hinsicht neu zu interpretieren versucht. Passend dazu gibt es nun eine Dokumentation, die Regisseur Wim Wenders realisieren durfte. „Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes“ läuft jetzt gerade in unseren Kinos an.

Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 14. Juni  2018. Foto und Trailer: PFAMOHW-Wenders
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?