Montag, 20. Mai 2019

Zoff um Philosophenweg

Kritik an der Abschottung des Landes
wj Aurich. „Privatweg: Betreten auf eigene Gefahr“, steht auf dem Schild zu lesen. Selbst die meisten, die den Philosophenweg tagtäglich nutzen, dürften sich kaum darüber im klaren sein, dass sie sich auf quasi zwei unterschiedlichen „Hoheitsgebieten“ bewegen. Genau das könnte im Zuge der jetzt anvisierten Maßnahmen zur historischen Altstadtsanierung zu einem Problem werden. Der größte Teil des idyllischen Weges am Rande der Auricher Schlossanlagen gehört nämlich dem Land Niedersachsen.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 20. Mai 2019