Donnerstag, 23. Mai 2013

10 Jahre Regialog

Sprungbrett für Akademiker in den Arbeitsmarkt
wj Aurich. Junge Akademiker in den Arbeitsmarkt zu integrieren, ist trotz stetig wachsenden Fachkräftemangels nach wie vor eine Herausforderung. Im Raum Weser-Ems wurde zu diesem Zweck vor zehn Jahren „Regialog“ aus der Taufe gehoben. Das bundesweit einzigartige Projekt wendet sich vorrangig an arbeitssuchende Geisteswissenschaftler, die eine Weiterbildung im Bereich Kulturtourismus und Kulturmanagement erhalten. Zu dem federführend von Arbeitsamt Emden betreuten Netzwerk gehören derzeit rund 30 touristische und kulturelle Einrichtungen, die sich von Osnabrück über Ostfriesland, Wilhelmshaven und Oldenburg bis hin nach Bremen verteilen. Dort können sich die Berufseinsteiger über acht Monate in der Praxis beweisen. Der Erfolg spricht für sich. 72 Prozent aller bisherigen 260 „Regialog“-Teilnehmer haben nachher auch tatsächlich einen festen Job gefunden.
Ausführlicher Bericht im Anzeiger für Harlingerland vom 23. Mai 2013
Bookmark and Share