Sonntag, 30. September 2018

Auslosung für Auschüsse

Pokalauslosungsstimmung im Kreistag
wj Aurich. Nicht nur in Nyon, wo über die Vergabe der Fußball-EM 2024 entschieden wurde, sondern auch im Auricher Kreistag herrschte am vergangenen Donnerstag zeitweilig so etwas wie sportliche Pokalauslosungsstimmung. Nachdem die beiden Grünen-Abgeordneten Agnes Bracklo (Hage) und Petra Wirsik (Großefehn) ihrer Fraktion den Rücken gekehrt haben und zukünftig zusammen mit Hans Gerd Meyerholz (GFA) die Gruppe BW/GFA bilden wollen, mussten einige Ausschussposten neu verteilt werden. Zum Teil passierte das tatsächlich im Losverfahren.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 29. September 2018

Samstag, 29. September 2018

CD Postcard to Self

Postkartengrüße per Geige und Gitarre
wj Ostfriesland/Næstved. Schreibe eine Postkarte an dich selber, versiegle sie, und erst in zehn Jahren darfst du sie dir wieder angucken. Das ist die Idee hinter den „Postcard to self“, wie das Titelstück der neuen CD von Sönke Meinen und Bjarke Falgren heißt. Der in Ostfriesland geborene Gitarrist und der dänische Geigenvirtuose haben für ihr erstes gemeinsames Album insgesamt vierzehn Instrumental-Nummern aufgenommen und sich dafür auf ihre eigene musikalische Zeitreise begeben.
Ausführlicher Bericht in der Emder Zeitung vom 29. September 2018

Marktkiste

Beliebtes Spiel aus der "didaktischen Reserve"
wj Ostfriesland. Welche Kohlsorten gibt? Was ist der Unterschied zwischen Obst und Gemüse? Und wie heißt eigentlich Avocado auf Plattdeutsch? Das sind nur ein paar der Fragen, auf die ostfriesische Schulkinder zukünftig über die „Marktkiste“ Antworten und Anregungen erhalten sollen. Dahinter verbirgt sich ein neues Lernspiel, das der dem Regionalpädagogischen Zenturm (RPZ) angeschlossene Arbeitskreis Ernährungs- und Verbraucherbildung in Kooperation mit dem Zentrum nachhaltige Ernährung (ZnE) entwickelt hat. Alle Schulen in Ostfriesland werden demnächst eine solche „Marktkiste“ kostenlos erhalten. Das vorrangige pädagogische Ziel besteht darin, den Kindern ein Bewusstsein für eine nachhaltige Ernährung zu vermitteln. Entstanden ist das ganze ursprünglich eher aus einer Notlösung heraus.
Ausführlicher Bericht im Sonntagsblatt vom 30. September 2018

Mittwoch, 26. September 2018

CineTipp: Ballon

Spektakuläre Flucht aus der DDR
wj Aurich. Vierzig Jahre ist es her, als zwei Familien auf spektakuläre Art und Weise die Flucht aus der DDR nach West-Deutschland gelang. Sie überwanden die Grenze mit einem selbst gebauten Heißluftballon. Nach einer Disney-Verfilmung aus dem Jahre 1982 hat sich nun Michael „Bully“ Herbig („Der Schuh des Manitu“. „Bullyparade“), noch einmal als Regisseur an den Stoff herangewagt. „Ballon“, so der Titel des Streifens, läuft in dieser Woche in unseren Kinos an.

Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 27. September 2018. Foto und Trailer: Studiocanal
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?

Verabschiedung Anke Arkenau

"Sich immer mit Leib und Seele eingebracht"
wj Aurich. Auch wenn es die richtige Entscheidung war, ist sie den Beteiligten am Ende alles andere als leicht gefallen. Nach drei Jahren erfolgreicher Arbeit gibt Polizeirätin Anke Arkenau die Leitung des Zentralen Kriminaldienstes (ZKD) der Polizeiinspektion Aurich-Wittmund ab und wird ab Oktober an der Oldenburger Polizeiakademie als Dozentin unterrichten. „Das ist ein Abschied mit einem lachenden und einem weinenden Auge“, sagt die 41-jährige gebürtige Emsländerin, die ausdrücklich betont, dass sie sich sehr wohl in Ostfriesland gefühlt hat. Ihren Posten wird einstweilen der stellvertretende Leiter der Polizeiinspektion Stephan Zwerg übernehmen.
Ausführlicher Bericht im Anzeiger für Harlingerland vom 26. September 2018

Ausstellung Heiner Koch

"Eingemachtes" im Auricher Kunstpavillon
Aurich. Passend zur anstehenden Herbstsaison geht es im Auricher Kunstpavillon jetzt ans Eingemachte. Die aktuelle Ausstellung, die am vergangenen Sonntag eröffnet worden ist, zeigt eine Werkschau des Bildhauers und Zeichners Heiner Koch. Einer seiner wichtigsten Arbeiten ist tatsächlich ein alter Einmachschrank, den er als Setzkasten für Fundstücke jeglicher Art benutzt. Auch sonst offenbart sich der Künstler in seinem Schaffenswerk als fleißiger Sammler und Sortierer.
Ausführlicher Bericht im Heimatblatt vom 26. September 2018

Dienstag, 25. September 2018

Doku Stolpersteine

Gegen das Vergessen der Namen und Schicksale
wj Ostfriesland. „Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist“, heißt es im Talmud, einer der bedeutendsten Schriften des Judentums. Mit seinen Stolpersteinen versucht der Künstler Gunter Demning das Gedenken an die Millionen während der NS-Zeit ermordeter und vertriebener Juden aufrecht zu erhalten. In Aurich sind mit Hilfe eines engagierten Arbeitskreises bereits 339 solcher Steine verlegt worden. Ergänzend dazu ist jetzt ein Buch erschienen, in dem einige der Geschichten und Biographien hinter einzelnen Stolpersteinen dokumentiert und erzählt werden.
Ausführlicher Bericht im Emder Zeitung vom 25. September 2018

Frisurentrends 2018

Coole Frisuren und Retro-Styles geben den Ton an
wj Aurich. Normalerweise spricht man ja von einem heißen Trend. Auf die angesagte Frisuren für die anstehende Herbst- und Wintersaison passt das allerdings lediglich bedingt. Denn ein Motto lautet „Polar & Ice“. Wie das genau aussieht, davon konnte sich das interessierte Fachpublikum am vergangenen Sonntag ein Bild machen. Denn da präsentierte die ostfriesische Friseurinnung in der Bauhalle der Handwerkskammer Ostfriesland in Aurich diese und noch einige andere neue Haar-Trends.
Ausführlicher Bericht im Anzeiger für Harlingerland vom 25. September 2018

Freitag, 21. September 2018

Ankündigung Aurich rockt! 2018

Von Akustik-Rock bis hin zu Party total
wj Aurich. Über 1000 begeisterte Besucher bei der Premiere im vergangenen Jahr haben den Veranstalter und die Kneipiers überzeugt. Deswegen wird das Live-Spektakel „Aurich rockt!“ auch 2018 fortgesetzt und zwar am 27. Oktober. Dieses Mal nehmen neun Kneipen aus und nahe der Innenstadt teil. Los geht es schon ab 19 Uhr in der „Tanzbar“. Die meisten anderen Bands starten gegen 21 Uhr.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 21. September 2018

Donnerstag, 20. September 2018

CineTipp: Searching

Desktop-Thriller auf der Kinoleinwand
wj Aurich. 2014 haben sich über eine Million Menschen seinen Kurzfilm über die Computerbrille „Google Glass“ angeschaut – wohlgemerkt innerhalb von nur 24 Stunden. Jetzt legt der indisch-amerikanische Regisseur Aneesh Chaganty mit „Searching“ sein Spielfilm-Debüt vor. Thematisch bleibt er sich treu. Denn wiederum stehen Online- und Hightech-Kommunikation im Fokus.

Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 20. September 2018. Foto und Trailer: Sony Pictures
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?

Rad-Demo vor Rathaus

Desaströses Zeugnis für Politik und Verwaltung
wj Aurich. Als Radfahrer kommt man schnell durch die Auricher Innenstadt, jedenfalls zwischen 20 Uhr abends und 9 Uhr morgens. Während der Geschäftszeiten gestaltet sich das hingegen allein schon deswegen schwieriger, weil Drahtesel tagsüber in der Fußgängerzone geschoben werden müssen. Auf solche und ähnliche Probleme hat das verkehrspolitische Netzwerk Lebensqualität und Mobilität für Aurich (LuMA) am vergangenen Dienstag im Rahmen einer Demonstration aufmerksam gemacht. Die laut Angaben der Polizei rund 100 Teilnehmer versammelten sich zunächst vor der Markthalle und zogen nach einem kurzen Marsch durch die Fußgängerzone vor das Auricher Rathaus, wo sie Bürgermeister Heinz-Werner Windhorst ein Zwischenzeugnis präsentierten. Und das fiel nicht sonderlich positiv aus.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 20. September 2018

Dienstag, 18. September 2018

Zeltplatz Norderney 2018

Vielen Kindern glückliche Momente beschert
wj Norderney. Nahezu alle, die einmal dort gewesen sind, wollen unbedingt wiederkommen. Die Rede ist vom Norderneyer Zeltplatz am Dünensender. Der scheint nach seiner Sanierung vor knapp zwei Jahren beliebter denn je zu sein. Die Bilanz der vergangenen Monate, die Teamleiterin Tina Schipper am Donnerstag vor den Mitglieder des Kreisausschusses für Kinder, Jugend und Familie zog, fiel jedenfalls fast durchweg positiv aus.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 18. September 2018

Samstag, 15. September 2018

Prävention Nordwest

Landkreis will präventiv aktiv werden
wj Norden. Etwa jeder zehnte Jugendliche in Deutschland zwischen 12 und 17 Jahren konsumiert regelmäßig Alkohol. Das ist insofern durchaus erfreulich, da es noch vor rund zehn Jahren ungefähr doppelt so viele waren. Weniger erfreulich ist hingegen, dass eine wissenschaftliche Umfrage an Schulen im äußersten Nordwesten Ostfrieslands diesen positiven Trend nicht bestätigen konnte. Eher im Gegenteil. Die ergab nämlich, dass Jugendliche dort vergleichsweise häufiger zu Suchtmitteln verschiedenster Art greifen als andernorts. Deswegen will der Landkreis Aurich jetzt ein Präventionsprogramm auf den Weg bringen und hat zu diesem Zweck mit Werner Voß eine sozialpädagogische Fachkraft eingestellt, die sämtliche dafür notwendigen Aktivitäten koordinieren soll.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 15. September 2018

Regionalbüro Wiesmoor

Dezentralisierung hat sich bewährt
wj Wiesmoor. Die Amt für Kinder, Jugend und Familie des Landkreises Aurich treibt seine Dezentralisierung weiter voran und wird demnächst ein neues Regionalbüro in Wiesmoor eröffnen. Im zuständigen Fachausschuss sind die entsprechenden Planungen am vergangenen Donnerstag einstimmig abgesegnet worden. Untergebracht sein wird das Regionalbüro in einem ehemaligen Blumen- und Dekorationsgeschäft, das der Landkreis für fünf Jahren anmieten will.
Ausführlicher Bericht im Anzeiger für Harlingerland vom 15. September 2018

Porträt Hermann Plagge

Nüchterner Beobachter mit Nachwirkung
wj Weener. 30 Gedichte, dazu einige Essays und Rezensionen sowie ein paar Tagebücher und Briefe – das ist zugegebenermaßen ein recht überschaubares Lebenswerk. Trotzdem gilt der 1888 im ostfriesischen Weener geborene Hermann Plagge bis heute als wichtiger und einflussreicher Lyriker des deutschen Expressionismus. Mangelnde Produktivität kann man dem Schriftsteller nicht unbedingt vorwerfen. Als er vor 100 Jahren am 16. September 1918 beim Baden ertrank, war er gerade einmal 30 Jahre alt.
Ausführlicher Bericht in der Rheiderland Zeitung vom 15. September 2018
Foto: privat 

Freitag, 14. September 2018

Marco Heyl: Feritch

Muppet-Show made in Ostfriesland
wj Ostfriesland. Fast 25 Jahre hat es gedauert, aber nun ist es doch endlich „fertich“ geworden. Der kleine „Schreibfehler“ sei ausnahmsweise erlaubt. Denn die Rede ist vom Video zu dem Lied „Fertich“, dessen Ursprünge bis in das Jahr 1994 zurückreichen. Geschrieben und aufgenommen hat es seinerzeit Marco Heyl aus Neermoor. Dank der Unterstützung des Ihlower Filmemachers Bastian Kramer und der Stedesdorfer Bauchrednerin Anja Rickerts ist daraus jetzt eine Art ostfriesischer Ableger der Muppet-Show entstanden, den man sich ab sofort im Internet auf „Youtube“ anschauen kann.
Ausführlicher Bericht im Anzeiger für Harlingerland vom 14. September 2018
Foto: privat/Kramer 

Mittwoch, 12. September 2018

CineTipp: Predator Upgrade

Außerirdische Jäger im Dreadlock-Look
wj Aurich. Im aller ersten „Predator“-Kinofilm aus dem Jahre 1987 mit Arnold Schwarzenegger in der Hauptrolle tauchte er noch als Schauspieler auf. Inzwischen hat sich Shane Black vorrangig als Drehbuchautor („Lethal Weapon“, „Last Action Hero“) und Regisseur („Iron Man 3“, „The Nice Guys“) einen Namen gemacht. Damit schließt sich für ihn jetzt der Kreis. Denn für den neuesten „Predator“ in der gemäß seines deutschen Untertitels „Upgrade“-Version lieferte Black die Drehbuchvorlage und führte außerdem Regie.

Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 13. September 2018. Foto und Trailer: 20th Century Fox
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?

Dienstag, 11. September 2018

Lesung Devid Striesow

Wunderbare literarische und musikalische Weltreise
Carolinensiel. „Ein Ticket von Carolinensiel nach Rio de Janeiro, bitteschön!“ Was heute abwegig klingt, war im 19. Jahrhundert durchaus an der Tagesordnung. Damals gab es tatsächlich viele Segelschiffe, die von dem heute recht beschaulich anmutenden Nordseebadeort raus in die weite Welt bis nach Südamerika fuhren. An diese Zeiten erinnerte am Sonntag eine besondere Lesung, die der Schauspieler Devid Striesow im Zuge der Musiktage und des Literaturfests Niedersachsens abhielt - und das in stilechtem Ambiente. Hatte er es sich doch mitten im Museumshafen an Deck des historischen Kutters „Gebrüder“ mehr oder minder gemütlich gemacht. Etwa 170 Besucher, die in den Stuhlreihen am Ufer unmittelbar davor Platz genommen hatten, sowie jede Menge schaulustige Zaungäste drumherum erlebten eine stimmungsvolle Open-Air-Veranstaltung, die vom „SIGNUM saxophone quartet“ musikalisch perfekt abgerundet wurde.
Ausführlicher Bericht im Anzeiger für Harlingerland vom 11. September 2018

Montag, 10. September 2018

Tag des offenen Denkmals 2018

Historisch und pädagogisch wertvolle Einblicke
wj Aurich. Mit Luftballons in den ostfriesischen „Landesfarben“ Schwarz, Rot und Blau wurden die Gäste am vergangenen Sonntag beim „Tag des offenen Denkmals“ in Ostfriesische Landschaft in Aurich begrüßt. Dort wie auch in den Gebäudekomplexen rundherum herrschte bereits im Verlaufe des Vormittags rege Betriebsamkeit. Neben Wissenswertem über Historie und Brauchtum bekamen die neugierigen Besucher auch einiges geboten und gezeigt, was manche von ihnen sicherlich nicht unbedingt sofort dem Aufgabenbereich der Landschaft zugeordnet hätten.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 10. September 2018

Sonntag, 9. September 2018

Mehrsprakig Kinnergaarn 2018

Plattdeutsch-Unterricht macht Kinder schlau
wj Aurich. Kinder, die mehrsprachig aufwachsen, sind oft klüger als ihre „einsprachigen“ Altersgenossen. Auf dieses durch wissenschaftliche Untersuchungen belegte Phänomen wies Landschaftsrat Dieter Baumann noch einmal ausdrücklich hin, als er am vergangenen Donnerstag im Namen der Ostfriesischen Landschaft zwei Grundschulen in Wiesmoor und Südbrookmerland sowie drei Kindergärten in Holtgast, Nesse und Westerende für ihr mehrsprachiges Engagement ehrte. Dort wird neben Hochdeutsch nämlich auch fleißig Plattdeutsch praktiziert.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 08. September 2018

Donnerstag, 6. September 2018

Erster Test Kistenlager

Basisdemokratisch legitimierter Gerstensaft
Aurich. Weltweit existieren zwischen 10.000 und 15.000 Biersorten, wovon etwa 5000 bis 6000 allein in Deutschland gebraut werden. Bald wird eine weitere dazu kommen. In Ostfriesland entsteht nämlich gerade das Kistenlager. Das kommt allerdings nicht aus der Flasche in einem Kasten, sondern soll demnächst im neuen Auricher Restaurant „Hafenkiste“ frisch gezapft werden. Außergewöhnlich an diesem Gerstensaft ist, dass er quasi eine basisdemokratische Legitimation hat. Am Entstehungsprozess sind 30 Bürgerinnen und Bürger maßgeblich beteiligt gewesen. Sie haben konkrete Vorgaben gemacht, nach denen Braumeister Norbert Hoffmann das neue Bier entwickelt hat.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 06. September 2018

Battle of Print 2018

Unter den zwölf Besten im Nordwesten
wj Bremen/Aurich. Seit einigen Jahren veranstaltet der Kommunikationsverband Wirtschaftsraum Bremen einen „Battle of Print“. Damit sollen die kreativsten Köpfe im Nordwesten aus den Bereichen Grafik, Design, Illustration, Typografie und Fotografie ausgezeichnet werden. In der Regel wird zu diesem Zweck immer ein bestimmtes Motto gesetzt. Hands on Vinyl“, lautet die Überschrift für 2018. Die Aufgabe bestand darin, einem bereits existierenden Schallplattencover ein neues Design zu verpassen. Rund 100 Bewerbungen sind für den Wettbewerb eingereicht worden. Einer der zwölf Gewinner ist Julian Preuß von der Auricher Agentur „BeBold“. Er hat sich David Bowies Frühwerk „Space Oddity“ aus dem Jahre 1969 vorgenommen und neu gestaltet.
Ausführlicher Bericht in der  Emder Zeitung vom 06. September 2018

Mittwoch, 5. September 2018

CineTipp: Das schönste Mädchen der Welt

Cyrano auf Klassenfahrt nach Berlin
wj Aurich. Er hat offensichtlich ein Faible für ungewöhnliche Adaptionen von Literaturklassikern. Nach „Kohlhaas oder die Verhältnismäßigkeit der Mittel“ (2012) hat sich Regisseur Aron Lehmann nun an Cyrano de Bergerac herangewagt. Die Romanfigur diente ihm als Vorlage für seinen neuesten Film „Das schönste Mädchen der Welt“.

Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 06. September 2018. Foto und Trailer: Tobis Film
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?

Sonntag, 2. September 2018

16. Plattdüütskmaant

Kabarett, Krimi-Drama und Kindermitmachprogramm
wj Ostfriesland. Das Image der plattdeutschen Sprache hat sich in den vergangen Jahren zwar schon erheblich verbessert. „Trotzdem gibt es aber immer noch genug zu tun“, weiß die Leiterin des Plattdüütsk-Büros der Ostfriesischen Landschaft Grietje Kammler. Besonders geballt geschieht das im September, dem traditionellen „Plattdüütskmaant“. Jetzt gerade ist das aktuelle Programm für 2018 offiziell vorgestellt worden. Insgesamt gibt es unter dem Motto „Mit Platt höört man beter“ rund 50 Veranstaltungen, deren Bandbreite von Lesungen über Museumsführungen bis hin zu Musik- und Theaterdarbietungen für Jung und Alt reichen.

Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 01. September 2018

Samstag, 1. September 2018

Fassade kommt weg

Ein letztes kleines Ständchen für Freya
wj Aurich. „Wenn schon Abgang, dann mit Karacho“, erklärte Elke Lenk, als sie am Donnerstag das Graffiti von der Fassade ihres Optikgeschäfts in der Auricher Fußgängerzone entfernen ließ oder besser gesagt: entfernen lassen musste. Die bunten Zeichnungen mit der fliegenden Kuh als zentralem Blickfang hatten nämlich eigentlich niemanden sonderlich gestört, bis auf ein paar städtische Beamte, die aus Gründen des Denkmalschutzes etwas dagegen hatten. Nachdem die Geschichte überregional durch die Presse gegangen war, entwickelte sich auch der vorläufig letzte Akt zu einem öffentlichen Event mit latentem Volksfestcharakter. Während die zahlreichen Schaulustigen, die sich vor dem Laden versammelt hatten, mit Bier, Sekt und Mini-Pizzen versorgt wurden, durfte Tim Write, der Schöpfer des Graffitis, symbolträchtig mit einer Schleifmaschine als erstes Hand anlegen beim „Auslöschen“ seines Kunstwerks.
Ausführlicher Bericht im Sonntagsblatt vom 02. September 2018