Montag, 25. März 2019

Neue Rauchhäuser

Zwei Prototypen werden bis zum Sommer getestet
wj Ostfriesland. Seit den frühen 1990er Jahren kümmern sich die ostfriesischen Feuerwehren und die Ostfriesische Landschaftliche Brandkasse in einem gemeinsamen Arbeitskreis um eine systematische Brandschutzerziehung. Mittlerweile sind 90 speziell ausgebildete Brandschutzerzieher regelmäßig unterwegs, um vor allem Kinder auf die Gefahren von Feuer aufmerksam zu machen und sie dafür zu sensibilisieren, wie man sich im Notfall am besten verhält. Und der Erfolg gibt ihnen recht. „Die Anzahl der Brände, die durch unvorsichtiges Verhalten von Kindern verursacht wurden, ist in den vergangenen Jahren deutlich zurückgegangen“, bestätigt der Präsident des Feuerwehrverbandes Ostfriesland Ernst Hemmen.
Ausführlicher Bericht im Anzeiger für Harlingerland vom 25. März 2019

Sonntag, 24. März 2019

Flucht aus Albanien

Familie findet neue Heimat in Ostfriesland
wj Wiesmoor. „La vie est belle“ (zu deutsch: „Das Leben ist schön“) steht auf dem Sweatshirt von Ermelinda Gjoni zu lesen. Heute würden sie und ihr Mann Klement diesen Satz sicherlich sofort unterschreiben. Denn die albanische Familie hat mit ihrem zweijährigen Sohn Fernando eine neue Heimat in Wiesmoor gefunden. Bis dorthin war es allerdings ein schwieriger Weg mit jeder Menge bürokratischer Hindernisse, bei dessen Bewältigung der ostfriesische Jugendmigrationsdienst der Caritas in Aurich und Wittmund wichtige Schützenhilfe leisten konnte.
Ausführlicher Bericht im Sonntagsblatt vom 24. März 2019

Samstag, 23. März 2019

Frau.Macht.Demoktratie

Mehr Frauen in die Kommunalparlamente
wj Ostfriesland. Politik ist nach wie vor eine Männerdomäne. Jedenfalls legt das der Blick auf die Parlamente nahe. Denn fast egal, welche Ebene man sich anschaut, Frauen sind in der Regel in der Minderheit. Das ist in Ostfriesland nicht anders. Um diesen Missstand zu ändern, hat das Niedersächsische Sozialministerium unter dem Motto „Frau.Macht.Demokratie“ ein Mentoring-Programm gestartet. Dessen Ziel ist es, im Zuge der für 2021 anstehenden Kommunalwahlen vor allem auf regionaler Ebene mehr Frauen für die Parlamentsarbeit zu begeistern.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 23. März 2019

40. Todestag Pastor Behrens

Hobby-Astronom und Nazi-Gegner
wj Esens. Er war ein angesehener Pastor, der sich für die Sterne begeisterte und darüber hinaus den Nazis offen die Stirn bot. Das sind, auf einen kurzen Nenner gebracht, die wichtigsten Eckdaten der Biografie von Johann Gerhard Behrens. Vor 40 Jahren am 23. März 1979 verstarb der gebürtige Esenser, der trotz seiner Profession als Theologe Zeit seines Lebens stets ein Faible für die Astronomie besaß und sich damit einen internationalen Ruf erarbeitete, der irgendwann selbst die amerikanische Weltraumbehörde NASA aufhorchen ließ.
Ausführlicher Bericht im Sonntagsblatt vom 24. März 2019
Fotor: Schütz/Anzeiger für Harlingerland

Freitag, 22. März 2019

Pool-Lösung für Inklusion

Ressourcen zukünftig effektiver bündeln
wj Aurich. Bei „gepult“ dürften die meisten Ostfriesen wohl eher an Krabben als an Schulen denken. Im sozialpädagogischen Fachjargon bezeichnet das genauso ausgesprochene, aber etwas anders geschriebene, weil aus dem Englischen abgeleitete „gepoolt“ jedoch eine bestimmte Herangehensweise an ein Thema oder Problem. In diesem Falle stellt sich der Landkreis Aurich der Frage, wie im Kontext der Inklusion zukünftig die Schulbegleitung geregelt werden soll. Die Verwaltung setzt dafür auf eine so genannte „Pool-Lösung“. Was sich genau dahinter verbirgt, wurde am vergangenen Mittwoch auf der letzten Sozialausschusssitzung näher erläutert.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 22. März 2019