Mittwoch, 17. Juli 2019

CineTipp: Der König der Löwen

Viele markante Szenen fotorealistisch kopiert
wj Aurich. Nach „Dumbo“ und „Aladdin“ steht jetzt die dritte und von den Fans sicherlich mit der größten Spannung erwartete Realverfilmung eines Disney-Zeichentrick-Klassiker für dieses Jahres an. Immerhin gilt „Der König der Löwen“, der vor 25 Jahren Premiere feierte, bis auf den heutigen Tag als einer der Meilensteine seines Genres. Regie führte Jon Favreau, der bereits 2016 ein viel beachtetes Remake vom legendären „Dschungelbuch“ schuf.

Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 18. Juli 2019. Foto und Trailer: Disney
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?

Mittwoch, 10. Juli 2019

CineTipp: Yesterday

Wenn es die "Beatles" nie gegeben hätte
wj Aurich. Sie gelten als eine der einflussreichsten Bands der Musikgeschichte. Darum dürfte sich kaum jemand ausmalen können, wie eine Welt ohne die „Beatles“ aussehen oder besser gesagt: sich anhören würde. Und trotzdem ist genau das die Ausgangssituation von „Yesterday“, dem neuen Film des englischen Kult-Regisseurs Danny Boyle („Trainspotting“, „Slumdog Millionär“).

Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 11. Juli 2019. Foto und Trailer Universal Picuters
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?

Samstag, 6. Juli 2019

INTERVIEW mit Heidi Mahler

"Theater ist alles andere als Routine"
Eine Ohnsorg-Inszenierung ohne sie wäre viele Jahre lang undenkbar gewesen. Trotzdem möchte auch Heidi Mahler irgendwann ihren wohl verdienten Ruhestand genießen. Bevor sie sich endgültig von der Bühne verschieden wird, geht die 75-jährige Schauspielerin ein letztes Mal mit großem Ensemble und Wilfried Wroosts Klassiker „Een Mann mit Charakter“ auf Tournee. Am 17. Oktober ist die Aufführung in der Auricher Stadthalle zu sehen. Aus diesem Anlass stand Heidi Mahler in folgendem Interview Rede und Antwort.

Frage: Frau Mahler, Sie werden von vielen gern als Volksschauspielerin tituliert.
Heidi Mahler: Ich persönlich kann damit nicht so viel anfangen und halte den Begriff eigentlich auch für überflüssig. Aber irgendwie muss es wohl solche Einteilungen geben. Und es ist ja durchaus nett gemeint. Insofern kann ich schon damit leben und finde es auch nicht weiter schlimm, wenn mich die Leute als Volksschauspielerin bezeichnen. 

Frage: Können Sie sich noch an ihren ersten großen Ohnsorg-Live-Auftritt erinnern? 
Mahler: Ja, das war 1964, da stand ich schon mit meiner Mutter auf der Bühne. Und wenn ich mich richtig entsinne, wurde das auch im Fernsehen übertragen. 

Frage: Welchen Stellenwert hatte das Fernsehen für Ihre Karriere und für das Theater?
Mahler: Dadurch dass wir regelmäßig im Fernsehen waren, hatten wir in ganz Deutschland einen enormen Bekanntheitsgrad. Das hat dem Theater und uns natürlich sehr gut getan. 

Frage: Wissen Sie, wie der Kontakt zum Fernsehen zustande kam?
Ausführliches Interview im Ostfriesischen Kurier vom 06. Juli 2019
Foto: Maike Kollenrott

Gretje, die vierte

Zugabe nach drei ausgebuchten Touren
wj Ostfriesland. „Zum Glück haben wir doch noch einen zusätzlichen Termin gefunden“, freut sich Werner Jürgens. Der Auricher Autor präsentiert derzeit mit Enno Jakobs und teilweise unterstützt von dem zwölfjährigen Nico Weers eine musikalische Lesung über das Schaffenswerk von Hannes Flesner. Und die läuft sehr erfolgreich. Nach zwei ausverkauften Sonderfahrten mit dem Ausflugsschiff MS Gretje ist auch die dritte Tour am 27. Juli schon jetzt ausgebucht. Deswegen hat man für den 11. August nun eine vierte Fahrt organisiert. Zuvor gibt es weitere Auftritte in Middels-Osterloog (26. Juli, Zeltfest) und in Emden (9. August, Leseinsel Tammy). Autor Jürgens, der über Flesner eine Biografie geschrieben hat, ist am Samstag, 6. Juli ab 10 Uhr auf Radio Ostfriesland in der Sendung Marktplatz zu Gast. Dort wird er von dem Live-Programm erzählen und versuchen zu erklären, warum der 1984 verstorbene plattdeutsche „Schgangsongjee“ bis auf den heutigen Tag nach wie vor so viele Menschen fasziniert.  

TERMINE (Stand 04. Juli 2019):
26.07.2019 Zeltfest Middels-Osterloog (Werner, Enno & Nico, 20 Uhr)
27.07.2019 MS Gretje, Timmel (ausverkauft)
09.08.2019 Leseinsel Tammy, Emden ( Werner & Enno, 19 Uhr)*
11.08.2019 MS Gretje Timmel (Werner, Enno & Nico, 18 Uhr)*
06.09.2019 Ewige Lampe, Aurich (Werner & Enno, 21 Uhr)
01.11.2019 Kluntjehus Moormuseum Moordorf (Werner, Enno & Nico, 19 Uhr)*
02.11.2019 Dorfgemeinschaftshaus Bagband (Werner & Enno, 20 Uhr)
14.12.2019 Kompaniehaus Berumerfehn (Enno & Friends, 18 Uhr)*

* Telefonisch Karten vorbestellen: 0176/72272904 (Emden), 04945/959611 (Timmel), 04942/990902 (Moordorf) und 04936/91360 (Berumerfehn)

Donnerstag, 4. Juli 2019

T-Shirts für Teamgeist

Brandkasse spendiert Outfit für Zeltlager
wj Aurich. „Stell dir vor, du wählst die 112 und keiner geht ran“, meint die Pressesprecherin der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse Signe Foetzki und erklärt damit gleichzeitig, warum ihre Versicherung die Jugendfeuerwehren in der Region unterstützt. Denn das eingangs erwähnte Szenario lässt sich nur dann langfristig abwenden, wenn der Nachwuchs gefördert wird. Zum Glück ist Ostfriesland in dieser Hinsicht sehr gut aufgestellt. Ein Beleg dafür ist das 18. Zeltlager der ostfriesischen Jugendfeuerwehren, das noch bis einschließlich 9. Juli in Weener stattfindet und bei dem inklusive Betreuer in diesem Jahr knapp 2000 Teilnehmer mitmachen. Die begehrten, weil extra für dieses Event angefertigten T-Shirts sind wieder von der Brandkasse gesponsert worden.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 04. Juli 2019