Donnerstag, 31. Januar 2019

2. Zwischenraum Ausstellung

Qualitativ noch besser als die erste Ausstellung
wj Aurich. Das im November in einem leerstehenden Laden in der Auricher Innenstadt initiierte Kunstprojekt „Zwischenraum“ zieht immer weitere Kreise. Im Februar startet bereits die zweite Ausstellung. Mit rund 30 Künstlerinnen und Künstlern ist die Teilnehmerzahl fast doppelt so hoch wie bei der gerade zu Ende gegangenen Premiere. Auch mit der Publikumsresonanz zeigen sich die Organisatoren bisher ausgesprochen zufrieden. Deswegen sind sie zuversichtlich, ihr Projekt langfristig etablieren zu können, selbst wenn sich die Kündigungsfrist für ihren Mietvertrag nur noch einen Monat beläuft.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 31. Januar 2019

CineTipp: Mia und der weiße Löwe

Eine echt tierisch gute Freundschaft
wj Aurich. Eine mit Spannung erwarteten Produktionen des Kinojahres 2019 wird sicherlich die Realverfilmung von Disneys Zeichentrickklassiker „Der König der Löwen“. Allerdings geschieht die Wiederbelebung des Protagonisten, wie gehabt, per moderner Animationstechnik. Ganz anders sieht das bei „Mia und der weiße Löwe“ aus. Hier hat der französische Regisseur Gilles de Maistre („Der erste Schrei“) die Rolle des tierischen Gefährten mit einem echten Löwen besetzt.

Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 31. Januar 2019. Foto und Trailer: Studiocanal
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?

Mittwoch, 30. Januar 2019

Stahlzeit live 2019

Dem Original absolut ebenbürtig
wj Aurich. Fast hätte man denken können, sie hätten gemäß ihrem Tour-Motto „Schutt und Asche“ die Auricher Sparkassenarena tatsächlich in selbige legen wollen. Aber die laute Knallerei nebst Flammenwerfern, Bengalischen Feuern und Pulverdampf gehören nun einmal zur Bühnenshow der „Rammstein“-Cover-Band Stahlzeit“. Und dass die dem Original absolut ebenbürtig ist, davon konnten sich am vergangenen Samstag mehr als 1500 Fans überzeugen.
Ausführlicher Bericht im Heimatblatt vom 30. Januar 2019

Dienstag, 29. Januar 2019

Lebenstraum verwirklicht

Eine eigene Existenz in Ostfriesland aufbauen
wj Aurich. Sein Vater war Kaufmann und sein Großvater ebenfalls. Jetzt kann auch Abdulrahman Sido diese Tradition endlich fortsetzen und zwar mitten in Ostfriesland. Eigentlich stammt er aus Syrien. Aber der Krieg hat ihn und seine Familie von dort vertrieben. Jetzt muss und will er sich eine neue Existenz in Deutschland aufbauen. Gerade hat er in Aurich einen Laden für orientalische Spezialitäten eröffnet. „Einen solchen eigenen Laden zu haben, das ist immer mein Traum gewesen“, freut sich der Geschäftsmann, für den die Welt vor rund vier Jahren noch ganz anders aussah.
Ausführlicher Bericht in der Emder Zeitungvom 29. Januar 2019

Auschwitzgedenktag 2019

Tote von Engerhafe bleiben weiterhin ungesühnt
wj Aurich. „Wir haben von all dem nichts gewusst“ lautet eine der üblichen Aussagen von Menschen, die die Zeit des Nationalsozialismus miterlebt haben, darüber aber weiter lieber nicht reden wollen. Doch kann das wirklich sein? Und wie sind diejenigen zur Rechenschaft gezogen worden, die tatsächlich mitgemacht haben? Das waren zwei der zentralen Aspekte, um die es am vergangenen Sonntagabend im voll besetzten Auricher Güterschuppen aus Anlass des Holocaust-Gedenktages ging.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 29. Januar 2019

Montag, 28. Januar 2019

29. Auricher Wissenschaftstage

Künstliche Intelligenz ist ein Schwerpunkt
wj Aurich. Stolze 3 Milliarden Euro will unsere Bundesregierung in den nächsten Jahren investieren, um Deutschland und Europa in Sachen Künstliche Intelligenz (KI) voranzubringen. So gesehen bewegen sich die 29. Auricher Wissenschaftstage einmal mehr eng am Puls der Zeit. Denn KI wird in diesem Jahr eines der Schwerpunktthemen sein.
Ausführlicher Bericht im Sonntagsblatt vom 27. Januar 2019

Sonntag, 27. Januar 2019

25 Jahre Brasserie Aurich

Vom Fitness-Studio direkt hinter die Theke
wj Aurich. Wenn man in der Auricher Fußgängerzone auf eine „Brasserie“ stößt, dann hat das auch etwas mit Fitness zu tun. Als Gabi und Frank Preuß aus Wilhelmshaven nach Aurich kamen, führten sie nämlich zunächst erfolgreich Fitnessstudios. Den „Betriebswechsel“ haben die zwei ebenso wie ihre zahlreichen treuen Gäste allerdings bis heute nicht bereut. 2019 feiert das beliebte Lokal sein 25-jähriges Bestehen.
Ausführlicher Bericht im Sonntagsblatt vom 27. Januar 2019

Samstag, 26. Januar 2019

Lieblingskino 2018

Auricher Kino hat die Nase vor
wj Aurich. 42.000 Internet-Voter hatten im Herbst vergangenen Jahres insgesamt 1200 Kandidaten zur Wahl von Deutschlands Lieblingskino 2018 vorgeschlagen. Mit Hilfe einer Fachjury wurde daraus am vergangenen Donnerstagnachmittag auf der Münchner Filmwoche der Gewinner gekürt. Durchgesetzt hat sich das erst Ende 2017 von der im emsländischen Aschendorf ansässigen Familie Muckli eröffnete Kino in Aurich.
Ausführlicher Bericht im Anzeiger für Harlingerland vom 26. Januar 2019
Fotos: privat/Muckli

Nacht der Musicals 2019

Rocky Balboa trifft Jesus Christ Superstar
wj Aurich. Im Schnitt etwa 30 bis 40 neue Musical-Produktionen laufen pro Saison allein am New Yorker Broadway an. Da ist es fast ein Ding der Unmöglichkeit, stets den Überblick zu behalten. Eine Zusammenfassung der Höhepunkte aus den angesagtesten Stücken bietet „Die Nacht des Musicals“. Am vergangenen gastierte deren Ensemble in der Auricher Stadthalle. Rund 320 Zuschauer erlebten eine abwechslungsreiche und kurzweilige Reise von ABBAs „Mamma Mia“ bis hin zum „Tanz der Vampire“.
Ausführlicher Bericht im Sonntagsblatt vom 27. Januar 2019

Freitag, 25. Januar 2019

Vietnamesisches Neujahrsfest

Pfarrer wird mit buntem Fest begrüßt
wj Norden. „Es wird richtig schön bunt werden“ verspricht Nga Tran-Nguyen. Sie und ihre vietnamesischen Landsleute wollen Pfarrer Christof Hentschel, der am 3. Februar in der katholischen St.-Ludgerus-Gemeinde seinen Dienst antreten wird, mit einer ganz besonderen Veranstaltung begrüßen. Am Samstag, 9. Februar findet zu diesem Anlass ab 15 Uhr ein zweisprachig abgehaltener Gottesdienst mit anschließendem gemütlichen Beisammensein statt. Im Fokus des Geschehens wird dabei auch das offiziell am 5. Februar 2019 beginnende vietnamesische Neujahrsfest stehen.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 25. Januar 2019

Donnerstag, 24. Januar 2019

Holocaust-Gedenktag 2019

Täter und Nachkriegs-Justiz im Fokus
wj Aurich. „Ach, es ist zum übel werden“, beklagte sich Hermann Hesse 1946 über jene seiner Landsleute, die schon damals nichts von den Verbrechen der Nationalsozialisten wissen und damit zu tun haben wollten. Der Wortlaut seines Textes wird eine tragende Rolle spielen beim diesjährigen Auricher Auschwitzgedenktag, wo vor allem die Rolle der Täter und der Umgang der Justiz mit ihnen im Fokus stehen soll. Die Veranstaltung findet am 27. Januar im Auricher Güterschuppen statt. Beginn ist um 19.30 Uhr.
Ausführlicher Bericht im Anzeiger für Harlingerland vom 24. Januar 2019

CineTipp: Ralph reicht's 2

Wenn das Internet mal wieder verrückt spielt
wj Aurich. Um die Jahreswende 2012/2013 sorgte „Ralph reichts“ weltweit für Begeisterung in den Kinosälen. Die Titelfigur des Animationsstreifens mischt bekanntlich verschiedene Videospiele auf. Jetzt legen die Disney Studios die langersehnte Fortsetzung nach und gehen noch einen Schritt weiter. In „Ralph reichts 2. Chaos im Netz“ gerät nämlich nicht weniger als das komplette Internet völlig außer Kontrolle.

Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 24. Januar 2019. Foto und Trailer: Disney/Pixar
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?

Magic of the Dance 2019

Zauberhafte Tanzdarbietungen mit viel Feuer
wj Aurich. „Tanz ist die Poesie des Fußes“, meinte einst der englische Schriftsteller John Dryden. Jede Menge solcher „poetischen Füße“ hat „Magic of the Dance“ zu bieten. Am vergangenen Dienstagabend gastierte die mit zahlreichen renommierten irischen Stepptanz-Champions besetzte Show vor rund 300 Besuchern in der Auricher Stadthalle.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 24. Januar 2019

Mittwoch, 23. Januar 2019

IGS Haxtum Neubau

Landkreis Aurich investiert 18 Millionen Euro
wj Aurich. An ein „kleines Wunder“ grenzt es nach Meinung von Landrat Harm-Uwe Weber schon, dass sich trotz der momentanen Hochkonjunktur auf dem Bausektor ein Kandidat für den Neubau an der Integrierten Gesamtschule (IGS) in Aurich-Haxtum gefunden hat. Den Zuschlag erhält die Firma Bolle aus Telgte. Sie machte das günstigste Angebot und wird laut Aussage von Klaus Bartelt vom technischen Gebäudemanagement des Landkreises Aurich sogar leicht unter den ursprünglich von seiner Behörde kalkulierten Kosten von 15 Millionen Euro liegen. Ein weiterer Gebäudekomplex der Haxtumer IGS ist nach wie vor so gut erhalten, dass sich hier eine Sanierung lohnt. Diese wird mit zusätzlichen rund 3 Millionen Euro zu Buche schlagen. Die kompletten Baumaßnahmen sollen bereits zum 30. Juni 2020 über die Bühne sein.
Ausführlicher Bericht im Heimatblatt vom 23. Januar 2019

Montag, 21. Januar 2019

Malmsheimer live 2019

Wortakrobatik mit Kartoffelsalat
wj Aurich. Eigentlich hat er ja mal Buchhändler gelernt. Aber ein Leisetreter, der sich am liebsten hinter verstaubten Regalen verkriecht, ist Jochen Malmsheimer keineswegs. Eher das komplette Gegenteil. Davon konnten sich rund 360 Zuschauerinnen und Zuschauer überzeugen, die am Freitag in die Auricher Stadthalle gekommen waren, um das aktuelle Programm des stimmgewaltigen Wortakrobaten aus dem Ruhrpott live zu erleben.
Ausführlicher Bericht in der Emder Zeitung vom 21. Januar 2019

Samstag, 19. Januar 2019

Auricher Kino in den Top 10

Eines der zehn beliebtesten Kinos Deutschlands
wj Aurich. Am 24. Januar trifft sich die Kinobranche auf der Münchner Filmwoche und wird Deutschlands beliebtestes Kino küren. Unter den zehn Kandidaten, die sich für das Finale qualifiziert haben, ist auch das Ende 2017 eröffnete neue Auricher Kino an der Emder Straße. „Für uns ist es schon eine große Ehre gewesen, überhaupt in die Top 100 zu kommen“, freut sich Kinobetreiberin Astrid Muckli. Jetzt darf sie für sich und ihr Haus reklamieren, mindestens zu den zehn beliebtesten Kinos in ganz Deutschland zu gehören. Und vielleicht geht sogar noch ein bisschen mehr.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 19. Januar 2019

Donnerstag, 17. Januar 2019

CineTipp: Glass

Superhelden landen in der Psychiatrie
wj Aurich. Eigentlich hätte die böse Bestie Kevin Wendell Crumb bereits im Jahre 2000 in „Unbreakable“ auf den „unzerbrechlichen“ David Dunn treffen sollen. Allerdings hatte Drehbuchautor und Regisseur M. Night Shyamalan die Figur damals letztlich streichen müssen. Für „Split“ (2016) holte er sie dann erneut aus der Schublade und widmete ihr einen eigenen Film, in dem am Ende zu aller Überraschung David Dunn auftauchte. Mit der jetzt gerade erschienen Fortsetzung „Glass“ sollen beide Geschichten nun zusammengeführt werden.

Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 17. Januar 2019. Foto und Trailer: Universal Pictures
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?

Mittwoch, 16. Januar 2019

Tour-Auftakt Nailed to Obscurity

Europa-Trip startet mit grandiosem Heimspiel
wj Aurich. Volles Haus und das unter der Woche an einem an und für sich gewöhnlichen Donnerstagabend. Aber für alle Beteiligten, die am vergangenen Donnerstag ins Auricher Jugendzentrum „Schlachthof“ geströmt waren, sollte es eben alles andere als ein gewöhnlicher Abend werden. „Nailed to Obscurity“ präsentierten nämlich erstmals live Auszüge aus ihrem brandneuen Album „Black Frost“. Und die ostfriesische Deathmetal-Formation sollte die durchaus hohen Erwartungen ihrer Fans nicht enttäuschen.
Ausführlicher Bericht im Heimatblatt vom 16. Januar 2019

Hebammenzentrale eröffnet

Besser und schneller eine Hebamme finden
wj Aurich. Ob es nun eine schwere oder eine leichte Geburt war, darüber sind sich die Beteiligten nicht so ganz einig. Fakt ist jedenfalls, dass der Landkreis Aurich seit Anfang Januar diesen Jahres eine Hebammenzentrale hat. Sie soll zukünftig werdenden Eltern als Anlaufstelle dienen und die Hebammen in der Region besser miteinander vernetzen. Das Büro ist in Aurich im Haus des Diakonischen Werkes, das als Träger fungiert. Dort fand am vergangenen Dienstag auch die offizielle Einweihung statt.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 16. Januar 2019

Donnerstag, 10. Januar 2019

CineTipp: Robin Hood

Rückkehr des legendären Rächers von Nottingham
wj Aurich. Bewährte Stoffe wieder aufzulegen lautet seit vielen Jahren eine bewährte Formel, nach der Kinofilmen produziert werden. Und die wird wohl auch weiterhin reichlich Anwendung finden. Für 2019 warten z.B. „Dumbo“ und „Aladdin“ sowie eine „Update“-Version der „Men in Black“ auf die Zuschauer. In Deutschland macht im Januar „Robin Hood“ den Auftakt. Die neu gestrickte Version des legendären Rächers der Witwen und Waisen stammt von dem britischen Regisseur Otto Batthurst.

Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 10. Januar 2019. Foto und Trailer: Studiocanal
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?

Samstag, 5. Januar 2019

50 Jahre Ostfriesenwitze

Ammerländer Schülerzeitung machte den Anfang
wj Ostfriesland. „Wie vermehren sich die Ostfriesen? - Sie tauschen ihre Unterwäsche.“ Das ist nur einer von zahlreichen typischen Ostfriesenwitzen, wie sie seit den 1970er Jahren in ganz Deutschland kursieren. Ihre Entstehungsgeschichte nahm vor ziemlich genau 50 Jahren ihren Anfang.
Ausführlicher Bericht in der Volksstimme vom 05. Januar 2019

Mittwoch, 2. Januar 2019

CD-Release "Black Frost"

Norddeutsche Schwermetaller sorgen für Furore
wj Esens/Papenburg. „Black Sabbath“ trifft mindestens eine Teilschuld. Als der 1987 im beschaulichen Fischerdörfchen Neuharlingersiel geborene Jan-Ole Lamberti mit acht Jahren im Plattenschrank seiner Eltern die Single „Paranoid“ entdeckte, war seine Faszination für harte „Metal“-Töne geweckt. Und die sollte ihn nicht mehr loslassen. Gemeinsam mit seinem Sandkastenkumpel Volker Dieken hob er 2005 in Esens die Band „Nailed to Obscurity“ aus der Taufe. Die hochgelobte Formation hat sich längst über die Grenzen ihrer ostfriesischen Heimat hinaus einen Namen gemacht. Ihr viertes Album „Black Frost“ erscheint in Januar, und zwar beim Label „Nuclear Blast“, das als Weltmarktführer im Bereich Independent-Heavy-Metal gilt
Ausführlicher Bericht im Heimatblatt vom 02. Januar 2019
Foto: Ester Segarra