Samstag, 4. Mai 2013

EC-Karten Datenklau

90 000 Euro Schaden für Sparkasse Aurich-Norden
wj Aurich. Vor ein paar Wochen sind in zwei Auricher Baumärkten an den Kassenterminals EC-Karten ausspioniert worden. Bei dieser Skimming-Attacke gab es allein 311 Daten-Abgriffe von Kunden der Sparkasse Aurich-Norden. 187 Kunden fehlte dann nachher auf ihren Konten auch tatsächlich Geld, das unbekannte Täter mit den geklauten Daten im Ausland abgehoben haben. „Im Schnitt waren es etwa 482 Euro pro geschädigtem Kunden“, wie Vertriebsmanagement-Leiter Tim Kruithoff auf einer Pressekonferenz am Freitag erläuterte. „Damit kommen wir auf einen Gesamtschaden von rund 90 000 Euro.“ Das verschwundene Geld ist den Kunden inzwischen ersetzt worden. Dennoch will man bei der Sparkasse nicht einfach zur Tagesordnung übergehen, sondern „Lehren aus diesem Vorfall ziehen“, so Kruithoff am Freitag. Erste wichtige Maßnahme: EC-Kundenkarten der Sparkasse Aurich-Norden werden für das Geldabheben und Bezahlen in den meisten außereuropäischen Ländern ab sofort gesperrt. Eine Freischaltung erfolgt hier lediglich dann, wenn die Kunden dies extra beantragen.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 04. Mai 2013
Bookmark and Share