Donnerstag, 13. Februar 2014

Landwirtschaft und Naturschutz

Schwieriger Spagat zwischen Ökonomie und Ökologie
wj Aurich. Sie sind sich ja keineswegs immer grün, die Vertreter von Naturschutz und Landwirtschaft. Dass es gemeinsam geht, beweist eine Arbeitsgruppe, die seit gut zehn Jahren in Ostfriesland aktiv ist. Dort kommen Landwirte und Naturschützer regelmäßig an einen Tisch, um zu beratschlagen, wie sich der schwierige Spagat zwischen Ökonomie und Ökologie für beide Seiten am besten bewerkstelligen lässt. Die erarbeiteten Lösungsvorschläge finden längst nicht mehr nur vor Ort Gehör. Inzwischen ist man auch im Umwelt- und Landwirtschaftsministerium in Hannover und selbst bei der Europäischen Union auf bis dato ebenso ungewöhnliche wie einmalige Initiative aus Ostfriesland aufmerksam geworden.
Ausführlicher Bericht im Anzeiger für Harlingerland vom 13. Februar 2014
Bookmark and Share