Donnerstag, 20. März 2014

Sanierung Medienzentrum

Für 20 000 Euro neue Filme gekauft
wj Aurich. Früher schrieben die Lehrer an die Tafel. Heutzutage nutzt man interaktive „Smart Boards“. Analog dazu sind aus den einstigen Kreisbildstellen hochmoderne Medienzentren geworden. Das in Aurich gilt sogar weit über die Grenzen Ostfrieslands hinaus als besonders vorbildlich. Nichtsdestotrotz musste hier während der vergangenen Monate kräftig improvisiert werden, da die Räumlichkeiten im vierten Obergeschoss des Kreishauses saniert wurden. Diese Arbeiten sind nun abgeschlossen. „Rein flächenmäßig steht uns zwar weniger Raum Verfügung als vorher, aber dennoch haben wir mehr Platz, weil wir uns von einigen Altlasten getrennt haben“, meint der Leiter des Medienzentrums Helmut Meyer.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 20. März 2014
Bookmark and Share