Mittwoch, 28. Mai 2014

CineTipp: A Million Ways to Die in the West

Wie macht man ein Weichei zum Revolverhelden?
wj Aurich. Gelernt hat er sein Handwerk in der Cartoon-Schmiede von Hanna-Barbera („Familie Feuerstein“). Inzwischen setzt Seth MacFarlane mit Trickfilmserien wie „Family Guy“ oder „American Dad“ längst eigene Maßstäbe. 2012 gab er in „Ted“ sein Regiedebüt fürs Kino und landete wiederum einen Riesenerfolg. Nun legt das Multitalent nach und nimmt in „A Million Ways to Die in the West“ das uramerikanische Genre schlechthin, nämlich den Western, auf die Schippe.
Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im  Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 29. Mai 2014. Foto und Trailer: Universal Pictures
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share