Mittwoch, 13. Juni 2012

Neugestaltung Georgswall Aurich II

"Würde es eine einfache Hecke nicht genauso tun?"
wj Aurich. Seit der Bankenkrise kann ja niemand mehr sicher sein, ob eine Investition in eine Bank tatsächlich noch lohnt. In Aurich kennt man das Problem. Allerdings dreht sich in der beschaulichen ostfriesischen Provinzstadt dabei momentan alles um eine Bank zum Hinsetzen. 320 Meter lang und aus norwegischem Granit soll sie sein. Allein die Materialkosten würden sich auf rund 660 000 Euro belaufen. „Reine Geldverschwendung!“, protestiert der Bund der Steuerzahler. Auch manche Bürger bezweifeln inzwischen den Sinn und Zweck dieser Investition. Bemüht um Aufklärung veranstaltete die Stadtverwaltung am Dienstag in der Auricher Stadthalle einen Informationsabend. Mit etwa 150 Besuchern fiel die Resonanz jedoch recht dürftig aus.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 14. Juni 2012
Bookmark and Share