Samstag, 23. März 2013

Erinnerung an Hermann Tempel

Er hat sich nicht von den Nazis einschüchtern lassen
wj Ditzum. Dass die Nationalsozialisten irgendwann ohne Parlament regieren konnten, hatten sie nicht zuletzt dem am 23. März 1933 verabschiedeten „Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Staat“ zu verdanken. Die erforderliche Zweidrittelmehrheit für dieses so genannte Ermächtigungsgesetz schafften sie aber nur mit viel Terror und Trickserei. Lediglich eine Handvoll SPD-Abgeordneter ließ sich selbst davon nicht beeindrucken und stimmte mutig dagegen. Zu ihnen gehörte auch der Ostfriese Hermann Tempel, der seine politische Aufrichtigkeit am Ende mit dem Leben bezahlen musste.
Ausführlicher Bericht in der Rheiderlandzeitung vom 23. März 2013
Foto: Archiv Remmer Hein
Bookmark and Share