Donnerstag, 18. September 2014

OLB Ostfriesland Bilanz 2014

Nähe zum Kunden ist und bleibt oberstes Gebot
wj Ostfriesland. Früher war die Oldenburgische Landesbank (OLB) in elf Regionalbüros unterteilt. Jetzt sind es bloß noch sechs. Ostfriesland geht nach Meinung von Joachim Fecht von der zuständigen regionalen OLB-Geschäftsleitung in Aurich trotzdem eindeutig gestärkt aus dieser Restrukturierung hervor. Oberstes Gebot ist und bleibt demnach „die Nähe zum Kunden“, wie Fecht betont. „Die wollen wir nicht nur weiterhin gewährleisten, sondern zukünftig sogar noch ausbauen.“ Zu diesem Zweck wird die OLB binnen der nächsten drei Jahre 20 Millionen Euro in die Modernisierung ihres Filialnetzes investieren. Von diesem Geld sollen auch die ostfriesischen Zweigstellen profitieren.
Auführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 18. September 2014
Bookmark and Share