Dienstag, 14. November 2017

The Voice of Ihlow

Studiopublikum und TV-Zuschauer begeistert
wj Aurich. Das Publikum im Studio und Millionen von Fernsehzuschauer hat er überzeugt. Marcus Rodenbäck lieferte bei den so genannten „Blind Auditions“ der TV-Casting-Show „The Voice of Germany“ eine mehr als respektable Vorstellung ab. Allein konnten sich keiner der Juroren dazu durchringen, den ominösen „Buzzer“ zu drücken, was dem 37-jährige Ihlower ein Weiterkommen gesichert hätte. Selbst als sie ihn aufgrund des frenetischen Beifalls noch einmal für eine Zugabe auf die Bühne zurückholten, ließen sich die „Experten“ am Ende nicht umstimmen.
Ausführlicher Bericht in der Emder Zeitung vom 14. November 2017
Foto: Pro Sieben, Sat 1, Richard Hübner
Bookmark and Share