Samstag, 23. Juni 2018

Ostfriesen bei Robo-WM

Auricher Schüler vertreten Deutschland in Thailand
wj Aurich. Ostfriesische Schüler finden eine Lösung zur Beseitigung des Welthungers. Ganz so abwegig, wie diese Schlagzeile auf den ersten Blick erscheinen mag, ist sie nicht. Denn die drei Zwölftklässler Rasmus Schütt, Matthias Buß und Katharina Wolf sowie deren Projektleiter Daniel Reitmeyer von der Integrierten Gesamtschule (IGS) Aurich-West nehmen derzeit an der „World Robot Olympiad“ teil und müssen sich dabei auch mit der eingangs erwähnten Problematik auseinandersetzen. Bis jetzt läuft es für das Team richtig gut. Nach dem Gewinn des Regionalwettbewerbs belegten die Ostfriesen jüngst den zweiten Platz beim Nationalentscheid in Passau. Damit sind sie automatisch qualifiziert für das weltweite Finale, das im November diesen Jahres in Thailand über die Bühne gehen wird.
Ausführlicher Bericht im Anzeiger für Harlingerland vom 23. Juni 2018